Das wird auch happig. Feuerechsen sind nun die ersten Gegner, denen ihr hier begegnet. Ihr könnt sie bekämpfen wie die normalen Echsen, die ihr bereits kennt: draufschlagen, Schwanz anvisieren und ihn möglichst abtrennen.

Das Ganze ist nur viel schwerer, da Feuerechsen logischerweise brennen, was das Anpacken und Festhalten ihres Körpers zur Prüfung für euren Lebensbalken macht. Heißt: Ihr könnt sie am Boden festhalten, nehmt aber die ganze Zeit über Schaden.

Außerdem sind das ein paar zähe Mistkerle: Mit einer normalen Waffe könnt ihr minutenlang auf sie einkloppen, ohne dass ihr Lebensbalken merklich abnimmt. Wer es mit Eiswaffen probieren möchte, sollte das unbedingt tun. Ansonsten könnt ihr euch auf einen der Vorsprünge hinter dem Feuer hochziehen und von dort oben aus mit dem Bogen oder Zaubern arbeiten.

Dragon's Dogma: Dark Arisen - Komplettlösung für den Finstergram-Dungeon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/40Bild 69/1081/108
Wer es schafft, das Feuer der Echsen zu löschen, hat bessere Karten. Ansonsten hilft auch rohe Gewalt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wollt ihr es nicht mit zwei Echsen gleichzeitig zu tun bekommen, dann lockt die erste in den Gang, aus dem ihr gekommen seid, und macht sie erst mal dort fertig. Eine zweite hockt nur wenige Meter daneben und sollte möglichst nicht in den Kampf miteinbezogen werden.

Dragon's Dogma: Dark Arisen - 25 Minuten angespielt: So sieht Dragon's Dogma auf der PS4 aus5 weitere Videos

Seid ihr nach dem ewigen Draufkloppen fertig mit den krabbelnden Biestern, dann folgt dem Gang mit den brennenden Haufen in Richtung Norden. Noch eine Echse, bei der ihr so schnell wie möglich den Schwanz abschlagen solltet. Hört die Echse bei der Aktion auf zu brennen, habt ihr Glück - dann verliert sie wesentlich schneller Energie und ist in wenigen Augenblicken erledigt.

[Tipp: Schaut euch an den Seiten auch nach Wassertöpfen um und nehmt diese mit der "Greifen"-Taste auf. Ihr könnt sie bequem werfen, was gegen Feuerechsen eine prima Sache ist.]

Geht im angrenzenden Gang nach rechts und folgt den Stufen nach unten. Einige Spinnen und ein menschlich aussehender Gegner später kommt ihr in eine große Halle, wie ihr sie aus den Stockwerken oberhalb kennt. Auch hier wieder viele der menschlich anmutenden Feinde, die von Schatten umhüllt werden.

Dragon's Dogma: Dark Arisen - Komplettlösung für den Finstergram-Dungeon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden39 Bilder
Unterschätzt diese gefallenen Seelen hier nicht. Sie können euch ordentlich zu schaffen machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unterschätzt sie nicht. Sie sind blitzschnell, grausam und treffsicher. Werdet ihr in die Zange genommen von ihnen, könnt ihr auf einen Schlag viele hundert Lebenspunkte einbüßen. Wer Heilzeug griffbereit hat, kommt aber ganz gut durch. Versucht die Kerle voneinander zu isolieren, dann könnt ihr sie euch einzeln vorknöpfen. Besonders die mit Schild und Schwert ausgestatteten sind richtig zäh und schlagkräftig.

Wenn Ruhe eingekehrt ist, könnt ihr die Halle erforschen. Der nach Norden führende Gang enthält eine Erinnerung eines Erweckten sowie eine Kiste, die euch fressen will. Im nördlichen Gang könnt ihr neben dem brennenden Haufen zudem eine Ebene höher klettern und dort eine Kiste plündern.

Geht dann in den südlichen Gang und sammelt an dessen Ende den Schlüssel der Leere ein. Geht ihr nun wieder in die große Halle, meldet sich die weibliche Stimme und mit ziemlicher Sicherheit springt euch dort ein untoter Drache vor die Füße. Das Spiel versorgt euch mit der ziemlich profanen Erklärung, dass die Kadaver von erschlagenen Feinden noch stärkere Monster anlocken können.

Dragon's Dogma: Dark Arisen - Komplettlösung für den Finstergram-Dungeon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/40Bild 69/1081/108
Tja, und wenn ihr den hier bekämpfen wollt, stellt euch schon mal auf einen längeren Kampf ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Geflügelte ist, wenn überhaupt, am schimmernden Herz zu verletzen, aber seid auf einen harten Kampf gefasst. Wirklich hart. Schläge ziehen ihm so gut wie nichts ab, selbst eine Level-80-Gruppe kann sich hier ewig die Zähne ausbeißen. Wollt ihr das nicht oder habt gerade keine Zeit, dann rennt einfach weg und verlasst den Bereich.

Wieder in der Festung des Andenkens zurück, könnt ihr dorthin rennen, wo vorhin der Taurus-ähnliche Gegner mit seinem Hammer hockte. Folgt hier den Stufen nach unten, bis ihr an der Tür steht, die ihr mit dem Schlüssel aufbekommt.

[Hinweis: Ist der "Taurus"-Eliminator noch nicht besiegt worden, solltet ihr den Riftstein in der Ebene über ihm benutzen, um einen Spielstand zu erstellen.]

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: