Wenn ihr den Basilisken aus Gran Soren vertrieben und die nachfolgende Quest erledigt habt, also mit dem Herzog in der Schatzkammer wart, steht Mirabelle vor dem Tor und bittet euch um einen Gefallen (falls ihr die letzte Quest von Lady Aelinore erledigt habt; wenn nicht, dann wird diese Quest übersprungen): Offenbar wurde ihre Herrin Aelinore in die nördliche Manse geschleppt und wird dort gefangengehalten – ihr sollt sie befreien.

Damit ihr die Manse ohne Probleme betreten könnt und nicht vor den Toren abgewiesen werdet, gibt euch Mirabelle eine Verkleidung mit – eine Rüstung der königlichen Wache.

Dringt in die Manse ein

Den Weg habt ihr schon einmal beschritten. Damals auf dem Weg zum Turm des Blauen Mondes musstet ihr in den Norden, bis dann der Pfad Richtung Westen abknickte. Genau das ist euer Weg für die derzeitige Mission. Verlasst Gran Soren durch das nordwestliche Tor und folgt dem Weg zur Brücke. Darüber hinweg und denselben Weg (Feldzugsroute) einschlagen, als würdet ihr zum Hünenhügel marschieren wollen.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Vorbei am Sturmklippenturm und durch den Nordwandhain, wo euch wie immer Harpyien erwarten. Bleibt auf dem Pfad in Richtung Nordosten, bis ihr dort ankommt, wo rechts das Sturmböental anfängt. Hier wählt ihr den linken Weg und könnt die stolze Festung schon von weitem sehen.

Auf der Brücke davor müsst ihr die königliche Garnitur anlegen, sonst werdet ihr vor dem Tor abgewiesen. Sprecht mit Ser Whitby und tretet anschließend durch das riesige Tor. Innerhalb der Manse folgt ihr einfach den Gängen, immer schön die gewundenen Treppen hoch, bis ihr vor dem Tor steht, auf das die Markierung zeigt.

Öffnet das Tor und ihr seid im Empfangsraum. Hier wartet Lady Aelinore auf euch. Keine Flucht, bevor man nicht ein wenig Spaß hatte, und so vergnügt sich unser Held mit der Blondine, bevor der Bildschirm schwarz wird. Nun aber flotten Schrittes weg hier.

Flieht aus der Manse

Auf dem Weg nach draußen werden euch die Wachen auflauern und angreifen – und noch viel schlimmer: auch auf Aelinore losgehen. Dies müsst ihr unter allen Umständen verhindern, denn wenn das Mädel stirbt, war es das. Daher kämpft euch durch die Wachen und macht klar Schiff. Aelinore will nicht den Weg durch den Haupteingang nehmen und stattdessen durch eine kleine Gittertür gegenüber fliehen – die vorher verschlossen war.

Die Treppen dahinter führen euch in eine Art Gewölbe („Der Unterirdische Gang“; Laterne nicht vergessen). Folgt diesem einfach, bis Aelinore stehen bleibt und nicht über die Lücke springen will. Auch hier wieder eine krude Lösung: Packt sie von hinten mit der Schultertaste und tretet sie auf die andere Seite. Nicht die feine englische Art und ganz sicher nicht die Art, mit Frauen umzugehen, aber was sein muss (ihr könnt sie auch auf den Arm nehmen wie eine Braut und hinüberspringen, falls ihr zärtlicher sein möchtet ;)) ...

Dragon's Dogma - Drachen jagen mit der Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/64Bild 79/1421/142
Immer wieder müsst ihr Aelinore auf den Arm nehmen und über Lücken springen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tragt sich auch dahinter weiter, lasst euch runter ins fließende Wasser fallen und tragt Aelinore, bis ihr eine lange hölzerne Brücke erreicht. Die Wachen am anderen Ende greifen euch an, sind aber schnell erledigt. Wer mag, plündert noch die edle Truhe im linken Gang. Danach geht’s rechts runter, wo ihr Madame abermals auf den Arm nehmen und tragen müsst.

Packshot zu Dragon's DogmaDragon's DogmaErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Ob ihr an der Seite über das Holzgerüst hüpft oder unten durchs Wasser lauft, ist euch überlassen – ihr kommt an derselben Stelle heraus. Hinten die Treppe runter. Im folgenden Bereich sollten schon eure Vasallen warten und sich einen heißen Kampf mit den Banditen liefern. Macht sie alle platt, dann geht auf das Holzgerüst in der Mitte. Hier nehmt ihr Aelinore nochmals auf den Arm und springt über die Lücken hinweg bis zur kleinen Leiter, die ihr hochklettert.

Dann weiter nach rechts und links in den Gang die Treppen runter. Unten macht ihr die Banditen platt. Dann nach weiter zur nach Osten führenden Brücke. Auf der anderen Seite erreicht ihr endlich eine Leiter nach oben und die Tür nach draußen. Geschafft.

Zum Schluss seht ihr noch eine Zwischensequenz: Aelinore wird von Mirabelle bereits erwartet und nichts hindert die Frauen daran, das Land zu verlassen. Weit weg vom Herzog und seiner Besessenheit können sie ein neues Leben beginnen und verabschieden sich vom Erweckten. Die Nebenquest ist an diesem Punkt beendet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: