Diese Quest bekommt ihr von Ser Maximilian, nachdem ihr das erste Mal beim Herzog gewesen seid. Das Ziel: Ihr sollt mehr über einen bestimmten Erlöserkult herausfinden, der etwas mit den Skeletten zu tun hat, die in letzter Zeit in der Nähe der Hauptstadt gesichtet wurden. Umhören wäre eine gute Idee.

Unterwandert das geheime Treffen

Geht ins Gasthaus und rastet bis zur Nachtzeit. Wenn es dunkel draußen ist, verlasst das Haus und lauft in Richtung des Jagdgeländes. Der Treffpunkt des Kultes befindet sich unter der Brücke, dort, wo ihr damals den Jungen Pip gefunden habt, als die Quest „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ an der Tagesordnung war – tagsüber ist dort niemand weit und breit zu sehen.

Doch in der Nacht startet hier eine Zwischensequenz, in der ihr das Treffen eines gewissen Dillan mit Tagert beobachten könnt. Ist die Unterredung beendet, solltet ihr einen der beiden verfolgen oder sie mit dem konfrontieren, was ihr gehört habt. Sagt zumindest einer der Begleiter, aber es sieht danach aus, als sei eure einzige Möglichkeit, zu den düsteren Gestalten zu gehen.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Tagert wird sich erschrecken und euch einen Deal vorschlagen: Ihr gebt ihm 10.000 Goldmünzen und bekommt dafür einen speziellen Gegenstand, aber er verrät natürlich nicht, was das genau ist. Geht ihr darauf ein und bezahlt, bekommt ihr den „ersten Erlöserschlüssel“. Das Gold könnt ihr euch genauso gut sparen. Wenn ihr nicht auf das Angebot eingeht und die 10.000 Münzen stecken lasst, bekommt ihr den „zweiten Erlöserschlüssel“ für eine Tür in den Katakomben, die zum Allerheiligsten führen soll. Der Unterschied? Gucken wir mal. Das neue Ziel sind nun jedenfalls die Katakomben.

Dringt in die Katakomben ein

Habt ihr den Katakombenkomplex bereits im Rahmen der Quest „Auf der Spur der Erlöser“ erkundet und die Abkürzungen unten freigelegt, müsst ihr nicht zu dem auf der Karte hervorgehobenen Eingang marschieren. Es reicht, wenn ihr Gran Soren beim Ausgang im Handwerkerviertel verlasst und zur etwas nordwestlich gelegenen Brücke marschiert.

Hier findet ihr ebenfalls einen Eingang zu den Katakomben (direkt unter der Brücke), aber wie gesagt: Die erste Tür, die ihr über diesen Eingang erreicht, muss bereits von der anderen Seite entriegelt worden sein, damit ihr durchkommt. Ist dem nicht so, müsst ihr leider über die Brücke und weiter in Richtung Nordwesten laufen, um den anderen Eingang zu den Katakomben nutzen zu können. Eine detaillierte Wegbeschreibung gibt’s in der entsprechenden Nebenquest.

Wie dem auch sei: Sämtliche Monster hier unten sind wieder putzmunter und greifen euch an. Dazu gehören Zombies und Skelette sowie Skelettmagier. Schlagt euch durch und sucht das zweite Untergeschoss auf (Karte nutzen). Im Westen des Stockwerkes gab es damals eine Tür, hinter der eine Horde Zombies stand und die sich ohne den entsprechenden Schlüssel nicht aufschließen ließ. Den habt ihr ja nun in der Tasche. Sobald ihr euch nähert, hört ihr eine weitere Unterhaltung mit.

Schließt das Tor auf und hütet euch vor den explodierenden Zombies dahinter – diese platzen und richten im Umkreis ordentlich Schaden an. Folgt dem nach Süden führenden Gang, bis euch Tagert völlig außer sich entgegenstürmt. Ihr könnt nicht viel für ihn tun. Lasst ihn abziehen.

Rechts die Treppen hoch, die euch wieder ins dritte Obergeschoss führen. Wo ihr einen Ansturm von Skeletten und Skelettmagiern überstehen müsst. Ist der Kampf vorbei, dann seht euch die Tür gegenüber der Treppe an, die euch hier hochgeführt hat. Fünf Vertiefungen deuten darauf hin, dass ihr irgendwas sammeln müsst.

Die Suche nach den fünf Erlöserjuwelen

Erkundet nun den nach Süden führenden und nach Osten aknickenden Gang hinter der Treppe. Öffnet den ersten Sarg und entnehmt das erste Erlöserjuwel. Der nächste Sarg enthält nur einen Fluch, also lasst ihn geschlossen. Auch der dritte und vierte Sarg haben nichts Spannendes zu bieten. Biegt in den angrenzenden, nach Norden führenden Gang ein und öffnet den zweiten aufrecht stehenden Sarg zu eurer Rechten – ihr bekommt das zweite Juwel.

Folgt dem Gang bis zum Ende, wo links ein Holzgerüst und rechts ein weiterer Gang abgehen. Nehmt zuerst die Holzbrücke links und fischt aus dem Sarg das dritte Erlöserjuwel. Nun in den gegenüberliegenden, nach Osten führenden Gang marschieren. Der erste Sarkophag zur Linken (der aufrecht stehende) lässt einen großen Geldbeutel springen, danach greift euch ein weiteres dieser fliegenden Phantome an.

Im Gang um die Ecke kommen noch Skelette dazu, außerdem findet ihr in der links abgehenden Kammer das vierte Erlöserjuwel – wieder in einem aufrecht stehenden Sarg. Fehlt noch ein Juwel. Das findet ihr in der südlichen Seitenkammer, nur ein paar Meter entfernt. Hier stehen sich zwei Särge gegenüber, und in einem liegt das letzte Juwel. Den nördlichen Gang zu nehmen und die Treppen nach oben zu laufen ins Erdgeschoss, das bringt euch nichts. Die entsprechende Tür (vorhin habt ihr sie vielleicht schon gesehen) ist verschlossen.

Geht stattdessen zurück zur großen Tür mit den fünf Vertiefungen. Ihr erreicht die Geständiskammer dahinter. Ein in eine Kutte gehüllter Kerl namens Balsac tritt auf, erzählt euch ein paar Takte zu den Skeletten und wird dann euer Feind.

Besiege den Skelettmeister

Absolut keine große Sache. Alles, was ihr tun müsst, ist auf den Mann einzuschlagen. Er verliert schnell Lebensenergie und hat auch nur zwei Balken. Nichts Schlimmes. Nehmt einfach die Klinge zur Hand und schlagt auf den Skelettmeister ein, bis es kracht. Er kann sich im besten Fall nicht einmal wehren. Wollt ihr schnell den Sieg davontragen (binnen weniger als einer Minute), dann lasst die Skelette links liegen und konzentriert euch nur auf den Kuttenträger.

Ist der aus der Welt, öffnet sich der Ausgang wieder und ihr könnt diesen unheiligen Ort verlassen. Vorher noch die Truhe plündern und die Purpurzähne herausnehmen, eine gute Dolchwaffe, falls ihr Bedarf habt. Verlasst nun die Katakomben und reist zurück nach Gran Soren, wo ihr Ser Maximilian Bericht erstattet. Heilfroh, dass die Bedrohung abgewendet ist, schließt er die Quest ab.

Gold: 20.000
Erfahrung: 15.000

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: