Diese Mission startet, als euch der Herzog in die Schatzkammer führt und auffordert, alles einzusacken, was ihr mitnehmen möchtet. Ein Bote eilt herbei und berichtet, dass Großwall eingenommen wurde, eine wichtige Festung im Kampf gegen den Drachen. Der Erweckte soll sich darum kümmern.

[Hinweis: Wenn ihr das Schloss danach verlasst, steht vor dem Gebäude Mirabelle und schluchzt fürchterlich herum. Der Herzog hat Aelinore offenbar in die Manse im Norden verschleppt und sie dort eingesperrt. Hier startet die Nebenquest „Eine Herzogin in Not“, zudem steckt euch Mirabelle eine Verkleidung zu, mit der ihr die Manse betreten könnt.]

Erobert den Großwall zurück

Der Großwall befindet sich weit im Nordwesten der Spielwelt, unweit vom Westeingang der Seelenschinder-Schlucht. Verlasst die Hauptstadt durch den nordwestlichen Ausgang und marschiert zur kleinen Brücke. Dahinter haltet ihr euch links (also in Richtung Westen/Nordwesten) und folgt dem Pfad. Wer Kämpfe vermeiden möchte, sollte auf dem Weg bleiben und darf nicht seitlich zu den Felsen gehen – hier lauern Echsen und anderes Gesocks.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Bei den Höhen von Deos teilt sich der Pfad, und ihr bleibt auf dem linken, der nun weiter südwestlich verläuft. Ihr habt fast die Hälfte des Weges hinter euch. Auf dem weiteren Marsch in Richtung Westen kommen noch einige bewaffnete Schurken, Wölfe und vielleicht auch ein Zyklop und greifen euch an.

Erreicht ihr die Stelle südlich des Osteingangs zur Seelenschinder-Schlucht (jene Stelle, wo die Karawane zerstört am Boden liegt), lauft ihr einfach nach Norden in Richtung des Eingangs. Von hier aus wird der Weg ein wenig mühsam (falls ihr nicht durch den „Seelenschinder-Schlucht“-Dungeon gehen und beim Westeingang rauskommen wollt; das wäre die Abkürzung).

Ansonsten: Folgt dem schmalen, felsigen Pfad links, der sich in Richtung Westen/Südwesten schlängelt. Euch erwarten zahlreiche Banditen und sogar ein Zyklop, der sich hier niedergelassen hat. Folgt immer weiter diesem Felsweg und ihr erreicht die „Ruinen der Himmelszinnenfestung“, eine Banditenfestung. Durch das Vordertor kommt ihr nicht, da es versperrt ist.

Dragon's Dogma - Drachen jagen mit der Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/64Bild 79/1421/142
Der Zyklop wartet auf dem schmalen Pfad auf euch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ruinen der Himmelszinnenfestung

Lauft stattdessen links davon den Hang hoch und erschreckt euch nicht vor den Banditen – diese greifen euch nicht an. Geht ihr in den ersten Turm rechts und dann die Stufen runter, kommt ihr zur Mauer oberhalb des Vordertors. Mit dem Hebel hier könnt ihr es öffnen, aber Vorsicht: Die Anführerin der Banditen ist in der Nähe, und die Damen sehen es gar nicht gerne, wenn jemand einfach so schaltet und waltet.

Wer nicht gegen die Frauen kämpfen möchte, kann auch einfach auf eine Mauer hopsen und sich fallen lassen oder an dem Felsmassiv runterrutschen. So umgeht man einen Kampf, aber das Tor bleibt verschlossen.

Packshot zu Dragon's DogmaDragon's DogmaErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Nun könnt ihr durch das Tal dahinter marschieren und erreicht die Klippen von Barta. Von hier aus könnt ihr schon den Großwall sehen, oben beim Bergmassiv. Das Gebiet hier ist recht weitläufig, man hat viel Platz zum Bewegen und Ausweichen, aber verlaufen kann man sich hier nicht.

Es gibt einen Sumpf mit verdorbenem Wasser, viele Harpyien und auch eine Chimäre in dem Tal. Folgt einfach dem eingezeichneten, schmalen Bergpfad, der sich mehrfach von einer auf die andere Seite windet, und ihr erreicht das Feldlager am Großwall.

Feldlager und Großwall

Bei Ser Alfonso könnt ihr eine Rast einlegen und Items einlagern, bei Mathias daneben gibt’s einige nette Rüstungen, Waffen und andere Ausrüstung. Wenn ihr alles erledigt und vorsichtshalber einen Spielstand angelegt habt, geht durch das Tor in den Großwall.

Ihr seht in einer Zwischensequenz, wie einige Kultisten die Flucht ergreifen und zwei Zyklopen aufmarschieren, Schneeharpyien um sich herum. Ihr wisst, was zu tun ist. Sind die beiden Dicken aus der Welt und die Harpyien ebenfalls, marschiert in die Festung hinein. Vorsicht bei den Untoten, die aus dem Boden steigen, und im nach Südosten führenden Gang lauert auch ein Kultist.

Die Tür in diesem Raum bekommt ihr nicht auf, daher geht in den Nebenraum. Hier kommt euch Ser Diggan entgegen und sagt, der Anführer der Kultisten habe sich ins Stockwerk oberhalb zurückgezogen. Er öffnet freundlicherweise gleich noch eine Tür dorthin. Folgt dem Verlauf der Stufen nach oben und zerschlagt die hölzerne Barrikade vor dem Gittertor. Lauft in den Gang gegenüber und ihr stolpert in eine Zwischensequenz.

Der eingesperrte Ser Estoma wird von einer Chimäre bedrängt, und nicht, dass die euch etwas angaben könnte. Ist die gefühlte 124ste, die ihr bekämpfen müsst. Zur Not hilft wohl die hölzerne Ballista nebenan. Geht anschließend durch die Tür, die Ser Estoma öffnet, plündert dahinter die Kisten und ab aufs Dach.

Auf dem Dach

Weitere Kultisten kommen euch entgegen, sind aber auf der Treppe schnell erledigt. Folgt den Stufen nach oben bis zum Tor vor dem Großwall, wo ihr Ser Gerrick trefft, vertieft in einen Kampf gegen einen Skelettlord. Helft dem armen Kerl und lasst euch verraten, dass Elysium, der Anführer der Eiferer, hinter dem Tor ist. Zuvor sollt ihr aus dem Lagerraum nebenan nehmen, was ihr braucht. Tretet dann, wenn ihr fertig seid, durch das Gittertor.

Bezwingt die Bösen Geister

Nachdem Elysium seine Untertanen getötet und in Untote verwandelt hat, müsst ihr gegen diese kämpfen: zwei schwebende Skelettmagier. Zusätzlich kommen immer weitere Untote aus dem Boden. Diese solltet ihr so schnell wie möglich besiegen. Wenn die Skelettmagier landen (bzw. etwas tiefer schweben, sodass ihr sie treffen könnt), dann schlagt auf sie ein, so lange es geht. Eure Vasallen sollten in dem Fall einen Spruch ablassen wie „Er landet“ - achtet darauf.

Das Spielchen geht so lange, bis alle beiden Magier erledigt sind, wobei jeder von ihnen eine eigene Energieleiste hat. Achtet einfach immer darauf, wenn sie landen, dann gebt ihnen Saures. Ist nicht allzu schwer. Sind die Geister aus der Welt, tritt Elysion noch einmal auf, wird dann aber von etwas Gewaltigem zerquetscht.

Folgt den Geschehnissen, die sich überschlagen, und am Ende ist die aktuelle Hauptquest abgeschlossen. Es startet „Die letzte Schlacht“, was sich verdächtig nach Finale klingt. Ihr sollt den Drachengeschmiedeten aufsuchen. Mal sehen, was so passiert.

[Hinweis: Wer die Möglichkeit hat, sollte hier beim Großwall einen Zielkristall platzieren, denn ihr müsst dieses Gebiet innerhalb der Hauptquest noch einmal aufsuchen. So spart ihr euch Laufweg und -zeit.]

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: