Von Ser Maximilian erhaltet ihr den nächsten Auftrag, einen Geheimbund namens "Loge der Erlösung" zu infiltrieren. Nehmt die Aufgabe an.

Erfahrt mehr über die Erlöser

Um diesen Zwischenschritt zu meistern, müsst ihr zunächst Informationen über die Aktivitäten des Geheimbundes von den Bewohnern Gran Sorens einholen. Erste Anlaufstelle ist das Gasthaus zur Einigkeit. Sprecht hier mit Meridith, der euch auf einen Mann namens Mason verweist. Mason findet ihr unterhalb der Stadt im Aquädukt. Habt ihr ihn entdeckt, redet sogleich mit ihm und er bittet euch um Hilfe bei seinen Nachforschungen.

Nehmt auch diese Mission an. Ihr erhaltet von Mason daraufhin ein Erlöser-Abzeichen, das als "Freund der Erlöser" ausweist und euch Zugang zur Loge verschafft. Begebt euch nun zu Arsmith' Taverne und plaudert zunächst mit Amity, die euch etwas über die anstehende Zusammenkunft erzählt. Als nächstes sprecht mit Ser Sairus, den ihr in einer Seitengasse unweit der Oberstadt findet.

Dragon's Dogma - Drachen jagen mit der Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/64Bild 79/1421/142
Hier befindet sich der Eingang zum Armenviertel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dieser hat die Schlüsselinformation für euch. Laut seiner Aussage treffen sich die Anhänger des Geheimbundes in den Katakomben außerhalb der Stadt. Diese werden nun auf eurer Karte markiert. Geht bei Bedarf noch einmal einkaufen, ruht euch bis zum nächsten Morgen aus und verlasst anschließend die Stadt durch das Handwerkerviertel (hinter dem Feld).

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Folgt dem Weg nach Nordwesten bis zur Brücke, unter sich der sich ein zusätzlicher Eingang zu den Katakomben befindet. In dessen Innerem versperrt euch allerdings eine Tür den weiteren Zugang zum besagten Zielort. Daher ignoriert diese Abkürzung und überquert die Brücke. Lauft den Pfad weiter entlang nach Nordwesten und hütet euch unterwegs vor den Felsen links und rechts, wo gerne mal Banditen oder Echsen lauern. Für einen sicheren Marsch bleibt auf dem Trampelpfad.

Nach einem kurzen Laufweg gelangt ihr zu den Höhlen von Deos. Hier biegt ihr rechts in den nächsten Pfad ein, der nach Norden führt. Ihr werdet nach einigen Metern auf ein kleines Mausoleum stoßen. Das ist der Eingang zu den Katakomben. Links daneben befindet sich noch ein Riftstein.

Die Katakomben: Erdgeschoss

Folgt dem Gang bis zum ersten Sarg auf der linken Seite. Öffnet diesen und nehmt das erste Juwel der Stille.Weiter den Gang entlang. Nicht wundern, wenn ihr die Gittertür auf der linken Seite nicht öffnen könnt - das klappt erst später von der anderen Seite aus. Weiter dem abknickenden Pfad folgen. Ihr gelangt in eine Halle mit mehreren Särgen, die ihr öffnen könnt (Vorsicht, wenn Dampf herausströmt; dann ist ein Fluch darin, und der schwächt euch zeitweilig).

Seht ihr diese kesselartige Konstruktion auf der linken Seite? Diese findet ihr immer wieder in diesem Dungeon und ihr könnt sie entzünden, um etwas Licht zu schaffen. Ein paar Meter weiter greifen mehrere Zombie-Horden an, daher Vorsicht. Ihr gelangt in eine etwas größere Kammer, wieder mit vielen Särgen darin. Seid vorsichtig beim Öffnen.

Packshot zu Dragon's DogmaDragon's DogmaErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Ihr gelangt zu einem verschlossenen Steintor mit einem Sarg und einem Hebel rechts daneben. Übrigens vorsichtig sein bei den dicken Zombies, die explodieren können - steht in dem Fall einige Meter entfernt, wenn ihr nichts abbekommen möchtet. Zieht nun am Hebel und öffnet den Durchgang. Folgt dem engen Gang und kümmert euch um die Untoten, auch um die platzenden.

Entzündet die Schale und folgt dem angrenzenden Gang in Richtung Westen. Ihr erreicht einen Hebel, mit dem ihr den hölzernen Aufzug in Gang setzt. Zuerst allerdings haut ihr den Holzbolzen von der Tür weg, die ihr vorhin noch nicht öffnen konntet. Nun ist der Durchgang frei. Für die Doppeltür fehlt euch noch der Schlüssel, daher zieht am Hebel und fahrt mit dem Aufzug in das Untergeschoss.

Die Katakomben: Untergeschoss

Geht in den angrenzenden Gang, wo einige Spinnen angekrabbelt kommen, und haut diese zu Brei. In dem Gang stehen abermals viele Särge mit Untoten darin. Folgt ihr dem Gang bis zum Ende, erreicht ihr eine verschlossene Tür mit einem Haufen Zombies dahinter. Diese könnt ihr noch nicht öffnen, aber in einer späteren Mission bekommt ihr den Schlüssel dafür. Also in den links davor abführenden Korridor.

Entzündet in der Mitte des folgenden Raumes den Kessel, um eine bessere Sicht auf die Zombies zu bekommen, und tötet diese. Hier tauchen auch bläulich leuchtende Geister auf, die einen eurer Vasallen (oder euch) packen und besessen machen. Sollte von einem eurer Vasallen Besitz ergriffen werden, dann haut unbedingt auf den Geist ein, bevor Schlimmeres passieren kann.

Plündert im Osten der Halle die Kiste und ihr erhaltet den zweiten Tagebucheintrag sowie ein Säckel Gold. Im kleinen Gang südlich davon findet ihr nicht nur eine Kiste mit dem Dokument "Taktiken: Geister II", dessen Informationen euch super gegen die Gespenster helfen, sondern auch einen Hebel, der die Wand daneben anhebt.

Folgt dem Gang nach Osten und tobt euch in dem folgenden Raum aus, wo Skelette und Spinnen lauern. In einer Kiste in der östlichen Ecke findet ihr ein Juwel der Gesundheit. Weiter durch den nach Osten verlaufenden Gang, an dessen Ende ihr euch fallen lasst. Nehmt das Erlösergewand aus der Truhe und plättet die Skelettsoldaten. In derselben Halle könnt ihr eine weitere Holztruhe plündern.

Geht ihr die Stufen hoch und folgt dem Gang dahinter, gelangt ihr in einen Raum von vorhin. Stattdessen seht euch nach einer eingerissenen Mauer um, die als Durchgang in Richtung Osten fungiert. Die lange Leiter runter. Folgt ihr dem nördlichen Schacht, erwarten euch einige Skelette und am Ende eine verschlossene Gittertür mit einer Kiste davor.

Also den Schacht nehmen, der nach Süden verläuft. Achtung: In dem Bereich greift euch ein Oger an. Auch wenn er klein erscheint, klettert auf seinen Kopf und schlagt darauf ein. Sollte er blocken, keine Panik: Vom Boden aus ist er ebenfalls prima zu bekämpfen. Nachdem ihr ihn bezwungen habt, plündert die hier befindliche Truhe und folgt dem Verlauf des Weges nach Süden.

Ihr gelangt eine größere Halle, wo es anscheinend keine Gegner gibt. Dafür gibt es hier einiges an Gold einzusacken. Hier gibt es zwei Gänge. Der südliche führt zu einer Tür, die ihr entriegeln könnt und die als Abkürzung nach draußen fungiert. Allerdings solltet ihr dies vorerst vermeiden, da ansonsten die Gegner in den Katakomben zurückkehren. Deshalb nehmt den westlichen Gang und ihr findet euch vor einer Gittertür wieder.

Hier hört ihr bereits die Stimme von Elysion, der das Treffen des Geheimbundes einleitet. Folgt nun der Wendeltreppe daneben nach unten. Die bronzene Metalltür ist verschlossen. Daher geht weiter in den Gang rechts daneben. An dessen Ende klettert ihr auf die massiven Steine und zieht euch auf die Ebene darüber. Ihr befindet euch nun auf der anderen Seite der Gittertür von eben. Der nach Süden führende Gang bringt euch zur Versammlungshalle, wo eine Zwischensequenz startet.

Danach müsst ihr es es mit einer Horde Untoter aufnehmen. Nichts schlimmes. Es folgt eine weitere Cutscene, in der sich Mason zu Wort meldet. Öffnet die Tür und lauft die Stufen hinauf. Ihr seht noch eine Zwischensequenz, in der Mason einen Anhänger des Geheimbundes gefangen hat. Dieser hört auf den Namen Marcello. Es ist nun an euch, ihn leben zu lassen oder zu töten. Es macht allerdings keinen Unterschied für was ihr euch entscheidet. Der Anhänger wird in jedem Fall sterben, wenn nicht durch euch, dann durch die Hand von Mason.

Lasst ihr Marcello am Leben, nimmt euch Mason das übel und er wird nicht mehr mit euch zusammenarbeiten. Nun verlasst die Katakomben und begebt euch zurück nach Gran Soren. Sprecht mit Ser Maximilian, um die Quest abzuschließen, und ihr erhaltet:

XP: 18.000
Gold: 15.000

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: