Nachdem die vorherige Hauptquest „Hochmut kommt vor dem Fall“ abgeschlossen ist, werdet ihr Zeuge einer wichtigen Zwischensequenz. Ein Bote von Aldous stürmt in den Audienzsaal und berichtet von einem schwer verletzten Soldaten, der in der Wegeburg aufgetaucht ist und Wichtiges zu erzählen hat. Ihr sollt sofort dorthin aufbrechen.

Reist zur Wegeburg

Ihr kennt den Weg. Raus aus Gran Soren, immer südlich halten und über den Mondsichelpass, wo viele Harpyien lauern. Ihr kennt den Weg, also metzelt euch durch, wie ihr es schon hundertmal getan habt. Sobald ihr das Tor zur Wegeburg durchschreitet, eilt euch Ser Ravenn entgegen und fordert euch auf, unverzöglich zurückzukehren in die Hauptstadt. In einer Zwischensequenz sieht man, wie Flammen und Rauch über den Mauern aufsteigen. Die Lage scheint ernst zu werden.

Kehrt nach Gran Soren zurück

Schön reingefallen, würde man sagen. Der Bote war nur eine List, um euch wegzulocken. Tretet nun den umgekehrten Marsch an und dackelt zurück nach Gran Soren. Immerhin: Die Harpyien, die ihr auf dem Weg hierher besiegt habt, kommen nicht wieder. Von den Klippen aus sieht man schon, wie ein riesiges Monster in der Stadt wütet. Ihr solltet keine Zeit verlieren.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Kommt ihr am Haupttor an, stürmt euch eine Wache entgegen und erzählt, dass das Tor abgeriegelt wurde, um Räuber daran zu hindern, den Tumult auszunutzen. Ihr sollt nun zum westlichen Tor eilen. Dort begrüßt euch Ser Laurent und berichtet, dass ein erschlagener Basilisk zum Leben erwachte, der dem Herzog als Trophäe überbracht wurde. Eine Sache, um die sich jetzt der Erweckte kümmern muss.

Dragon's Dogma - Drachen jagen mit der Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/64Bild 79/1421/142
Bekämpft den Basilisken, bis er stirbt oder sich verdrückt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bezwingt den Basilisken

Sobald ihr die Stadt betretet, werdet ihr den Basilisken auf dem Feld wüten sehen. Der Kampf gegen dieses Ungetüm unterscheidet sich nicht großartig von dem gegen den Greifen. Schlagt auf ihn ein, wenn er landet, und versucht auf seinen Rücken zu klettern. In dem Fall machen sich brennende Waffen wie immer gut, denn damit könnt ihr einfach auf seine Flügel hauen.

Stürzt der Basilisk ab, gebt ihm Saures. Mit guten Waffen und entsprechend starken Hilfsvasallen wird dieser Kampf nicht allzu schwer. Der Basilisk hat vier Energiebalken, aber sobald etwa zweieinhalb davon weg sind, tritt er die Flucht an. Ihr sollt nun Aldous Bericht erstatten. Sprecht ihr mit der Wache direkt neben dem Ausgangstor, werdet ihr automatisch zu Aldous gebracht.

Folgt der Zwischensequenz und den Geschehnissen, dann endet die aktuelle Hauptquest an dieser Stelle. Sprecht Aldous erneut an, damit es weitergeht. Es folgt „Lohn und Verpflichtung“.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: