Nachdem ihr die Quest „Lockender Abgrund“ bei Barnaby abgeschlossen habt, läuft euch außerhalb des Hauses Ser Duncan entgegen und lädt euch ein zur Lindwurmjagd. Befehle gebe es bei Jagdmarschall Maximilian, sagt er und gibt euch gleich noch ein Schriftstück für ihn mit. Ab diesem Punkt könnt ihr Lindwurm-Aufträge annehmen.

Lauft vom Brunnenplatz in die Oberstadt (links neben der Taverne entlang) und ihr trefft vor dem Schlosstor Ser Maximilian, der euch von nun an Aufträge anbietet. Wählt die oberste Dialogoption (Text entziffern) und ihr bekommt eine Schiefertafel ausgehändigt. Diese sollte etwas über Drachen verraten, sagt Ser Maximilian, und die einzigen Worte, die bisher entzifferbar waren, deuten auf den Erweckten hin.

Hört euch in der Stadt um

Ihr sollt nun in der Stadt herumfragen, ob jemand was über diese merkwürdige Tafel weiß oder ob gar jemand etwas von den Inschriften deuten kann. Einen ersten Anhaltspunkt gibt es im Handwerkerviertel (links hinter Camellias Laden in die Gasse und durch das offene Tor). Hier trefft ihr inmitten eines riesigen Kornfeldes einen Mann namens Josias. Anfangen kann er mit der Tafel nichts, aber er verweist immerhin auf einen Fälscher.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Besucht den Fälscher

Gemeint ist der Inhaber des Ladens "Die Schwarze Katze" auf dem Jagdgelände. Sprecht mit dem Inhaber Mountebank und fragt nach einer Übersetzung. Er nennt euch die Bedeutung der Wörter, die ihr ohnehin schon kennt, und sagt, dass der Rest nur Verzierung ist. Wer hätte das gedacht? Weiterhelfen kann euch der Mann nicht. Ihr müsst nun sehen, wie ihr in der Sache weiterkommt.

Sucht nach weiteren Hinweisen

Es muss weitere Hinweise geben, die helfen können. Maurin, ein Mann, der sich zwischen dem Handwerkerviertel und Oberstadt herumtreibt (oft im Treppenbereich des Durchgangstors), kann euch noch etwas erzählen. Angeblich sei auf der Tafel die Zeichnung von einem Mann mit einer Narbe auf der Brust. Eine Statue von ihm findet man nördlich der Hauptstadt, sagt er. Sollte man sich mal näher ansehen.

Reist zum Hünenhügel

Am besten verlasst ihr die Hauptstadt durch das nördliche Tor im Handwerkerviertel, unweit des Weizenfeldes. Nach dem Verlassen der Stadt bleibt ihr erst mal auf dem Pfad, der euch nach Westen führt, bis dieser nach Norden abknickt und zu einer Brücke führt (sieht man schon gut von weitem) - da müsst ihr rüber.

Hinter der Brücke lauert euch eine fiese Dreiergruppe Banditen auf, mit denen ihr kurzen Prozess machen müsst. An der Weggablung, wo sie euch überfielen, wählt ihr den rechten Weg und folgt diesem. Ihr bewegt euch auf der sogenannten Feldzugsroute, linkerhand könnt ihr einige Goblins bei einem kleinen Friedhof wegklatschen.

Folgt der Feldzugsroute weiter, bis ihr einige Harpyien vom Himmel holen und in den Eimer hauen müsst. Vorbei an der überfallenen Karawane, deren Reste noch auf der Straße liegen, und weiter in Richtung Norden. Aus der Entfernung seht ihr schon die stolzen Mauern des Sturmklippenturms. An diesem lauft ihr linkerhand vorbei, unter dem steinernen Torbogen hindurch. Ihr erreicht den Nordwandhain.

Nordwandhain

Eure ersten Gegner sind ein Rudel weißer Wölfe sowie einige Harpyien. Wagt euch nur so weit heran, bis euch die Wölfe angreifen - die Harpyien kommen dann eh gleich dazu. Geht nicht zu weit nach vorn, denn dort lauert ein Zyklop (vielleicht), und den könnt ihr im jetzigen Kampf nicht gebrauchen. Daher konzentriert euch erst mal auf die weißen Wölfe, schaltet diese aus und dann nehmt euch die Harpyien vor.

Ist das alles erledigt, was durchaus anspruchsvoll werden kann, dann sammelt die Beute ein und tankt neue Kräfte. Es folgt das Gefecht gegen den Zyklop.

Mit einer einigermaßen starken Party (Level 18 - 20) sollte der Brocken kein großes Problem sein. Wie gehabt könnt ihr seinen Rücken erklimmen, auf seinen Kopf klettern und mit der Klinge in sein Gesicht stechen. Eine Ölflasche macht sich wie immer nicht schlecht, wenn es darum geht, den dicken Brocken für einen ordentlichen Feuerball vorzubereiten. Nicht wundern, wenn er drei Energieleisten hat - wie so viele Gegner in dem Spiel -, aber nachdem die dritte vollständig dezimiert wurde, fällt der Zwischenboss.

Nun müsst ihr euch ein Stück nach Norden orientieren und findet einen Steinkreis, einen Mann obendrauf, auf den die Beschreibung passt. Folgt der Zwischensequenz und redet anschließend mit den beiden Männern in der Höhle. Der Narr hat nichts wichtiges zu sagen, aber der Drachengeschmiedete bringt ein wenig Licht in die aktuelle Queste. Nachdem ihr mit ihm geplaudert habt, geht wieder zurück in die Hauptstadt Gran Soren – per pedes oder mit dem Reisestein.

Begebt euch in die Oberstadt und sprecht mit Ser Maximilian. Daraufhin ist die Mission abgeschlossen und ihr erhaltet

Gold: 10.000
Erfahrung: 10.000

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: