Nach Abschluss der Ermittlungsquest gegen Fournival sprecht ihr erneut mit Aldous und fragt ihn danach, einen gestohlenen Gegenstand wiederzubeschaffen. Dieser gehörte dem Herzog und wurde angeblich aus dem Lagerraum entwendet.

Erfahrt mehr über den Dieb

Ihr sollt nun mit verschiedenen Schlossbewohnern sprechen, um mehr über den Diebstahl herauszubekommen – und über den Langfinger. Sprecht als erstes mit Pering, der hin und wieder im Audienzsaal herumläuft, und er verrät euch, dass der Dieb einen Führer gehabt haben muss. Jemanden, der sich mit dem Schloss auskannte und entsprechend Hilfe leisten konnte.

Im Lagerhaus (oberer Bereich rechts im Audienzsaal) trefft ihr Ser Gyles an, der von einem unbekannten Mann hörte, der in den Hallen des Schlosses erblickt wurde. Sah wohl wie ein Erzmagier aus.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Armbrose, der oft neben dem Thron steht, hat ebenfalls etwas zu sagen und für den Dieb gleich einen Namen parat: Salomet. Sobald ihr den Namen erfahren habt, sprecht ihr noch einmal mit Aldous und erfahrt einige Details über Salomet. Nun müssen weitere Nachforschungen angestellt werden.

Erkundigt euch über Salomet

Nun, da ihr den Hauptverdächtigen mit Namen festmachen könnt, solltet ihr bei einigen Leuten nachfragen. Erste Antworten bekommt ihr im Rittergut. Also raus aus dem Schloss, zurück in die Oberstadt und dann der zweite Haus auf der rechten Seite. Drinnen begrüßt euch Mellard (läuft auch oft woanders rum) und verrät, dass sich ein Mann, auf den die Beschreibung von Salomet passt, in der Nähe des Steinbruchs herumschleicht.

Fordere Salomets heraus

Ihr habt nun zwei neue Markierungen – beiden deuten auf den Steinbruch. Einer westlich von Gran Soren und einer im Südwesten der Spielwelt, unweit von der Schattenfeste und vom Rastlager aus. Solltet ihr dort unten einen Zielkristall verbuddelt haben, bietet sich die Route an, wenn nicht, dann solltet ihr den Marsch in Richtung Westen antreten. Hier eine Wegbeschreibung.

Verlasst Gran Soren durch den Haupteingang und haltet euch rechts auf der nach Nordwesten führenden Straße. Folgt dieser Straße durch die Reste der Schlossmauer und haltet euch dahinter rechts. Lauft über die Wiese und durch die Ruinen, die hier stehen, und ihr erreicht einen kleinen Fluss, dem ihr ein kleines Stück folgt.

Verlasst das Wasser wieder, sobald ihr rechts heraussteigen könnt, und lauft dann über den bewachsenen Hang in Richtung Nordwesten. Einige Kobolde greifen an, und von weitem sieht man schon einige eckige Steinkonstruktionen – hier ist der Eingang zum Steinbruch (kurz hinter der Bergmannshütte).

Am Eingang trefft ihr einen Wanderer namens Alon, unfähig, das Tor zu öffnen, obwohl er so eine tolle Abkürzung entdeckt hat. Bietet ihr ihm an, diese Aufgabe zu erledigen, startet die Nebenquest „Von Händlern und Ungeheuern“.

Der Alte Steinbruch

Folgt dem Gang, bis ihr in eine Zwischensequenz stolpert. Ihr müsst nun gegen Salomet und sein Gefolge kämpfen, was kein Problem sein sollte. Salomet selber könnt ihr nur bis kurz vor seinen Tod verletzten – es bleibt immer ein kleines Stück Lebensenergie zurück.

Daher beschränkt euch darauf, die Banditen drumherum zu verkloppen, und macht ihnen den Garaus. Sobald nur noch Salomet übrig ist, startet eine kurze Zwischensequenz, der Schurke macht sich aus dem Staub und ihr werdet zurückgelassen. Eure Aufgabe wäre nun, in Gran Soren Bericht zu erstatten, aber wenn ihr schon mal hier seid, dann könnt ihr auch gleich die Nebenquest „Von Händlern und Ungeheuern“ erledigen.

Berichtet von Salomets Flucht

Ansonsten kehrt ihr zurück in die Hauptstadt, wo Aldous neugierig ist, zu erfahren, wie die Sache verlaufen ist. Die Quest ist an dem Punkt noch nicht abgehakt, ihr sollt weitere Erkundigungen über Salomet anstellen.

Setzt eure Erkundigungen über Salomet fort

Noch mal beim Händler Brice auf dem Brunnenplatz vorsprechen, und der verrät euch, dass beim Turm des Blauen Mondes ein Mann gesehen wurde, auf den die Beschreibung – wieder mal – passt. Wohl dem, der in der Quest mit dem Greif einen Zielkristall in der Nähe platziert hat (findet man nach dem Kampf gegen den Greif), sonst steht euch erneut ein langer Marsch bevor.

Fordert Salomet erneut heraus

Seht in die Hauptquest „Im Bann des Greifen“, wenn ihr eine detaillierte Wegbeschreibung zum Turm des Blauen Mondes braucht (auf jeden Fall von Gran Soren aus nach Norden bis zum Hünenhügel, dann nach Osten weitermarschieren durchs Sturmböental und die Canyons der Schmugglerpassage).

Sobald ihr den Turm betretet, werdet ihr bemerken, dass sich hier Banditen unterschiedlichster Couleur eingenistet haben, sowohl Magier als auch Bogenschützen und Nahkämpfer. Schlacht euch durch nach oben, dorthin, wo ihr damals den Greif bekämpft habt. Zur Turmspitze.

Boss: Salomet

Der Zauberer beschwört immer wieder Skelette, die ihr zuerst ausschaltet. Irgendwann kommt eines mit Rüstung und Schild, das beim Erledigen über 2000 XP springen lässt – unbedingt zuerst ausschalten, da ihr sonst ständig attackiert werdet.

Salomet selber ist fuchsig, da er sich immer wieder wegteleportiert, wenn ihr euch nähert. Dies gilt insbesondere für den „Stoßexplosion“-Angriff. Bleibt einfach immer dran und rennt in seine Richtung. Habt ihr ihn einmal erwischt, dann lasst nicht locker, sondern deckt Salomet so lange mit Schlägen ein, bis er sich wieder verdrückt. Wenn ihr stark genug seid, raubt ihr ihm so bereits eine komplette Lebensleiste.

Dragon's Dogma - Drachen jagen mit der Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/64Bild 79/1421/142
An Salomet müsst ihr immer dranbleiben. Einmal erwischt, solltet ihr nicht locker lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Kampf verläuft nun wieder wie zuvor: Skelette ausschalten, Skelettritter töten, Salomet verfolgen, dranbleiben und auf ihn einschlagen, bis er geschwächt ist. Seid ihr einmal an ihm dran, könnt ihr auch den „Stoßexplosion“-Angriff starten, der ihn zurückwirft. Liegt er dann am Boden, schlagt auf ihn ein, als gäbe es kein Morgen.

Packshot zu Dragon's DogmaDragon's DogmaErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Am Ende unterliegt Salomet, hinterlässt des Lindwurmkönigs Ring sowie einen Reisestein. Anschließend könnt ihr noch die Ecke plündern wie nach dem Kampf gegen den Greif. Mehrere Goldbeutel sowie zwei Truhen mit Rüstungsteilen locken. Habt ihr alles, was ihr wolltet, geht’s zurück nach Gran Soren. Aldous Bericht erstatten.

Dieser ist zufrieden, dass das Schmuckstück zurück in den richtigen Händen ist, und bedankt sich für diesen gefährlichen Job. Ihr bekommt Folgendes:

XP: 30.000
Gold: 20.000

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: