Dragon's Dogma hat eine riesige Welt, die man in den anfänglichen Stunden nur allzu leicht unterschätzen kann. Ein Blick auf die Karte suggeriert hauptsächlich kurze, enge Schlauchpfade, und ab und zu stimmt das ja auch. Aber die Landschaften öffnen sich merklich, gehen in die Breite, und vor allem die Abstände zwischen den Orten auf der Karte täuschen oft gewaltig. Kurz: Ihr werdet sehr oft und sehr lange auf Schusters Rappen unterwegs sein. Es gibt viel abseits vom Weg zu sehen.

Anders als in anderen Open-World-Spielen existiert in Dragon's Dogma keine übliche, bequeme Schnellreisefunktion, mit der entdeckte Orte fortan schnell per Klick angesteuert werden können. Ihr müsst hier wirklich, wirklich oft hin und her marschieren. Das heißt erstens: Planung.

Unnötige Reisewege vermeiden

Schaut, wo ihr was erledigen möchtet, und welches Ziel dort vielleicht in der Nähe ist. Alles in einem Abwasch machen ist super und erspart unnötiges Hin-und-her-Gereise, zumal die Gegner auf den Wegen immer wiederbelebt und auch Fallen wie rollende Felsbrocken wieder in Position gebracht werden. Sicher super zum Leveln, doch manchmal auch nervig.

Dragon's Dogma - Hydra-Trailer5 weitere Videos

Immer bei Tage reisen

Vor einem langen Marsch unbedingt in einem Gasthaus schlafen gehen, um dann in aller Früh aufbrechen zu können. In der Nacht erkennt man nicht nur schlechter, wo Abgründe und Klippen lauern, auch die Monster abseits der Wege werden stärker. Kommen dann noch faulige Untote aus dem Boden, hat man schnell mehr Probleme, als einem lieb sein kann. Daher versucht, vor Sonnenuntergang das Ziel zu erreichen. Oder zumindest auf halber Strecke Rast zu machen.

Auf den Wegen bleiben

Haltet euch auf den halbwegs befestigten Straßen, folgt ihnen durch die Landstriche. Angegriffen werdet ihr hier zwar trotzdem, und wenn ein Greif vom Himmel rauscht oder eine Chimäre kommt, ist das einfach Pech. Aber viele Monster lauern eher abseits der Wege, die zu erkunden sicher lohnt (wenn man die Zeit hat). Durchreisende von A nach B haben auf den Straßen weitaus weniger zu befürchten.

Ausrüstung checken

Eine Laterne sollte auf jeden Fall dabei sein, falls es dunkel wird, ebenso einige Fläschchen Öl. An regelmäßig verteilten Krügen in Dungeons oder Banditenlagern könnt ihr Letzteres auffrischen, daher auch leere Flaschen nicht vergessen. Grünlattich in beiden Ausführungen (kann man billig auf dem Markt in der Hauptstadt kaufen) ist bitter nötig, um wieder in Form zu kommen, Tränke für Ausdauer und Co. keine schlechte Idee. Was man halt so braucht. Reisesteine nicht vergessen. Was das ist? Steht unten.

Überladung vermeiden

Lagert nicht benötigte Items in einem Gasthaus ein. Hier gibt es Kisten, in denen alles aufgehoben wird, was euch sonst nur belasten würde. Waffen, Rüstungen und Rohstoffe muss man nicht alle dabei haben. Abgesehen davon bewegt ihr euch schneller, wenn ihr nur mittel oder leicht beladen seid. Achtet darauf, was im Inventar steht. Liest man da „schwer“ oder „sehr schwer“, dann bewegt sich euer Charakter träge. Steht da „überladen“, könnt ihr nichts mehr mitnehmen. Die goldene Mitte ist wirklich angenehm.

Wirklich keine Schnellreise?

Es gibt eine Ausnahme: sogenannte Reisesteine. Mit ihnen kehrt ihr augenblicklich in die Hauptstadt Gran Soren zurück oder zu einem Ort, an dem ihr einen sogenannten Zielkristall hinterlassen habt. Ihr könnt die Reisesteine in der Hauptstadt kaufen, beim Fälscherladen „Die Schwarze Katze“, bei Fournival in der Oberstadt und noch an einigen anderen Orten. Kosten jeweils irgendwas zwischen 15.000 und 30.000 Goldmünzen. Ein teurer Spaß.

Was ist ein Zielkristall?

Folgt ihr der Haupthandlung ein Stück, findet ihr etwa in der Mitte des Abenteuers einen solchen Kristall im Hort eines Bossgegners. Dies ist ein wichtiges Item, das ihr irgendwo ablegen könnt. Dieser Punkt dient fortan als Schnellreisepunkt, den ihr mit einem Reisestein bequem ansteuern könnt. Braucht ihr den Kristall nicht mehr an einem Ort, könnt ihr ihn wieder einsammeln und woanders verbuddeln. Eine enorme Hilfe.

Bekomme ich weitere Zielkristalle?

Ja, sobald ihr das Spiel einmal durchgespielt habt und einen Durchgang im NG+ startet, könnt ihr Zielkristalle für je 200.000 Goldmünzen bei Mountebank im Fälscherladen kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: