Gelangt ihr bei Dragon Quest: Builders in das zweite Kapitel, Rimuldar, werdet ihr euch vielen Raupen in einer Art Arena stellen müssen. In unserem Guide zeigen wir euch, was ihr tun müsst, um sie zu besiegen. Gerontius schickt euch in die Welt hinaus, um den Grund für die Seuche zu finden und diese Raupen zusammen mit dem Räuberraupenboss stellen sich euch in den Weg.

Der Kampf gegen die Würmer besteht aus zwei Phasen. In der ersten Phase werdet ihr von zahlreichen kleinen Raupen angegriffen. Ihr müsst erst verhindern, dass sie euch angreifen, bevor der Kampf in die nächste Phase übergeht. Hier müsst ihr euch dann einer riesigen Raupe stellen. Diese ist sehr mächtig und kann euch schnell ausschalten.

Dragon Quest Builders – Kleine Raupen besiegen

Dragon Quest: Builders - Raupen und den Räuberraupenboss besiegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/47Bild 1/471/1
Bei Dragon Quest Builders begegnet ihr diesem Räuberraupenboss und müsst viele kleine Raupen besiegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem ihr das Heilmittel für die Gifterkrankung gefunden habt, werdet ihr weitere Tinkturen erstellen müssen und vor allem herausfinden, wie sich die Krankheit verbreitet. Dafür schickt euch Gerontius durch das blaue Portal. Folgt ihr dem Stern auf dem Kompass, werdet ihr bei einem runden Feld aus Erde ankommen. Sobald ihr dieses betretet, ertönt schon die Kampfmusik und ihr werdet von kleinen Raupen angegriffen. Diese Würmer haben es ganz schön in sich, wobei sie nur in der Gruppe stark sind. Beachtet folgendes:

  • Mit einem Schlag könnt ihr sie töten, doch sie kommen immer wieder. So werdet ihr die Raupen nicht loswerden.
  • Schnappt euch euren Hammer und anstatt auf die Raupen einzuhauen, haut auf die drei Löcher ein, aus denen sie herauskriechen.
  • Die Würmer werden euch belästigen und die ganze Zeit verfolgen. Es bringt aber nichts, sie zu töten.
  • Rennt lieber zu einem Loch, haut zwei bis drei Mal drauf und sobald die Raupen euch zu nahe kommen, müsst ihr einfach zum nächsten Loch rennen.
  • Die Würmer werden damit beschäftigt sein, euch zu verfolgen und in der Zeit könnt ihr nach und nach in Ruhe die Löcher einschlagen. Das folgende Video zeigt euch, wie der Schritt funktioniert.Dragon Quest: Builders - Kleine Raupen besiegen: So geht's27 weitere Videos
Packshot zu Dragon Quest: BuildersDragon Quest: BuildersRelease: PlayStation Vita: 10.2016
PS4: 14.10.2016
kaufen: Jetzt kaufen:

Die große Raupe besiegen

Habt ihr alle drei Löcher zerschlagen, hören die kleinen Raupen auf zu spawnen. Allerdings spawnt eine ganz große Raupe, der Räuberraupenboss, und der ist wirklich Stark. Ihr müsst ihn recht lange bearbeiten, weil ihr in diesem Stadium des Spiels noch nicht so stark seid. Doch wir haben einige Tipps für euch, wie ihr diese große Raupe erledigen könnt.

  • Besonders wichtig ist dabei die Wahl eurer Waffe. Tatsächlich könnt ihr mit dem Hammer hier mehr ausrichten als mit den anderen einfachen Waffen, die ihr bis dahin freigeschaltet habt.
  • Greift euch die Raupe mit dem Schwanz an, so werdet ihr einen lähmenden Stromschlag abbekommen. Das solltet ihr unbedingt vermeiden. Springt zur Seite, sobald die Raupe zum Angriff ansetzt. Den Angriff erkennt ihr daran, dass sich die Raupe plötzlich zu euch wendet.
  • Die zweite Attacke ist eine Roll-Attacke. Der Wurm will euch einfach überrollen und das gefährliche daran ist, dass euch ein Treffer sehr viele Lebenspunkte kostet. Diesen Angriff müsst ihr vermeiden! Seht ihr, dass die Raupe sich auflädt, dann springt weg und zwar so lange und im Zickzack, bis der Angriff vorbei ist.
  • Solltet ihr im Kampf doch mal sterben, dann verzweifelt nicht. Geht gestärkt und gesättigt wieder zum Kampfort zurück. Ihr werdet nicht noch einmal gegen die kleinen Raupen kämpfen müssen. Nur noch der Räuberraupenboss ist übrig.

Im Kampf gegen diese fiesen Raupen und den Räuberraupenboss müsst ihr viel Geduld beweisen. Bleibt einfach ruhig und konzentriert euch darauf, keine Treffer abzubekommen. Nach dem Kampf geht ihr zurück zu Gerontius und ihr werdet einen wichtigen Teil der Story lösen.