Am 10. Dezember 2008 erschien eine kleine Meldung von Square Enix, die einschlug wie eine Bombe. Der zehnte Teil der Dragon Quest-Reihe soll exklusiv für Nintendos Wii veröffentlicht werden. Neben den Final Fantasy-Spielen zählen die Dragon Quest-Abenteuer zu den erfolgreichsten Rollenspielen der Welt.

Dragon Quest - Was passiert mit Dragon Quest X?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 3/51/5
Dragon Quest IX verkaufte sich satte 4 Millionen mal.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei der Ankündigung waren Satoru Iwata, Shigeru Miyamoto und noch mehr Videospiel-Prominenz von Square Enix und Nintendo anwesend. Tja, in diesem Jahr sollte das Spiel eigentlich das Licht der Welt erblicken. Problem an der Sache ist aber, dass man seit dem besagten 10. Dezember 2008 leider nichts mehr von Dragon Quest X gehört hat.

Was schon sehr seltsam ist, denn schließlich gehören die Dragon Quest-Games zu der Kategorie „Systemseller“. Der neunte Teil, der exklusiv für den DS erschien – leider noch nicht in Deutschland – hat sich in den ersten Wochen locker über vier Millionen mal verkauft.

Das einzige Dragon Quest-Spiel, das für die Wii erhältlich ist, ist der Titel Dragon Quest Swords: Die maskierte Königin und der Spiegelturm. Leider ist das Spiel kein richtiges Rollenspiel. Ähnlich wie in einem Lightgun-Shooter bewegt man sich auf vorgegebenen Bahnen durch zugegebenermaßen schöne Fantasy-Levels, wie die Fahrt auf einem wilden Fluss per Floss, und kämpft gegen allerlei bekannte Feinde aus dem Dragon Quest-Universum.

Dragon Quest - Was passiert mit Dragon Quest X?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 3/51/5
Dragon Quest Swords - der Rollenspiel-Lightgun-Shooter
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Titel erschien im Mai 2008 und enttäuschte Kritiker und Fans gleichermaßen. Für ein Dragon Quest-Spiel war der Umfang ziemlich mau und die vorgegebenen Bahnen passten einfach nicht zu dem komplexen Universum, in dem die erfolgreichen Rollenspiele sonst spielen. Übrigens: Der Titel basiert auf dem 2003 erschienenen Spiel Swordmaster Dragon Quest: Resurrection of the Legendary Sword. Der Titel war quasi eine eigene Konsole und wurde anstatt mit einem Gamepad, mit einem Schwert gesteuert, das dem Gerät beilag. Im Grunde war es der Vorgänger von Dragon Quest Sword für die Wii.

Nach diesem kleinen Exkurs wollen wir aber wieder zu Dragon Quest X zurückkommen. Der Name tauchte nun endlich wieder auf. Leider nicht gerade in einem sehr erfreulichen Zusammenhang. Die Entwicklung des Spiels scheint nämlich noch nicht mal begonnen zu haben. Der Komponist der Rollenspiel-Reihe Koichi Sugiyama sagte kürzlich in einem Interview, dass er noch nicht mit seiner Arbeit an dem Soundtrack angefangen hat.

So sind die Entwickler bei Square Enix und Serienvater Yuji Hori noch immer in der Planungsphase des Spiels, in der grundlegende Fragen nach der Spielwelt und dem Szenario geklärt werden. Sollte sich dies bewahrheiten, können wir mit Dragon Quest X nicht vor Ende 2011 rechnen, wenn überhaupt.