2017 scheint in vielerlei Hinsicht das Jahr der Wiedergeburt für totgeglaubte Franchises zu sein: Könnt ihr euch daran erinnern wann Sonic das letzte Mal so richtig Spaß gemacht hat? Oder an das letzte Rabbids Spiel, bei dem ihr nicht einen der kreischenden Hasen erdrosseln wolltet? Mit Sonic Mania sowie Mario + Rabbids erschienen vor kurzem qualitativ hochwertige Ableger dieser Spielereihen und Dragonball FighterZ wird sich in diese Liste einreihen. Mehr noch: Es wird sogar eines der besten DBZ Spiele aller Zeiten.

Dragon Ball FighterZ war bereits auf der E3 anspielbar, hier ist unsere Meinung zu dem kommenden Spielehit von Bandai Namco:

Dragon Ball FighterZ - E3 2017: Erste Vorschau4 weitere Videos

DBZ in 2D, Twix heißt wieder Raider

Nach endlosen Ausflügen in die Welt der 3D-Prügler, besinnt sich Dragon Ball FighterZ wieder auf die 2D-Wurzeln, mit denen die Anime-Reihe einst auf dem Super Nintendo als massentaugliche Videospieladaption etabliert wurde. Erneut gebt ihr euch mit Son Goku, Trunks und Frieza ordentlich aufs Fressbrett, aber auch wer keinen Bezug zu den Z-Kämpfern hat, sollte diesen Titel aufmerksam verfolgen: FighterZ wird von ehemaligen Entwicklern von BlazBlue und GuiltyGear programmiert. Das verspricht ein Kampfsystem, das vor Tiefgang und Komplexität nur so strotzen wird!

Interessant ist hierbei auch das 3v3-Tag-System, das unter anderem durch Tekken Tag Tournament und Marvel vs Capcom bekannt wurde. Vor jedem Kampf wählt ihr drei Charaktere aus, steckt einer von ihnen zu viel ein, kann er gegen einen Mitstreiter ausgewechselt werden. Außerhalb der Kampfarena regeneriert der Kämpfer langsam Lebensenergie, außerdem könnt ihr eure ausgewechselten Partner kurzzeitig beschwören, um einen Komboangriff zu starten.

Schön, schnell, doch wo sind die Frames?

Dragon Ball FighterZ ist vor allen Dingen eines: verdammt schnell. Das ist eigentlich wenig verwunderlich, können sich die Anime-Vorlagen doch in Schallgeschwindigkeit bewegen und teleportieren. Im Videospielbereich hingegen reizt FighterZ die Grenzen der menschlichen Reaktionsschnelligkeit aus. Einen flotteren Prügler werdet ihr in dieser Konsolengeneration wahrscheinlich nicht erleben. Schade ist hierbei allerdings, dass wir beim Anspielen kleinere Framerateeinbrüche notieren mussten, auch die versprochenen 60 Frames pro Sekunde wurden nicht erfüllt. Hoffentlich ändert sich das bis zum Release des fertigen Spiels noch.

Dragon Ball FighterZ könnte eines der besten Fighting Games dieser Generation werden. Wir können es kaum abwarten!Ausblick lesen

Ansonsten gibt es in Sachen Grafik nichts zu beanstanden - im Gegenteil! FighterZ sieht aus wie der spielgewordene Traum eines jeden Dragon Ball-Fans, kein Spiel vorher adaptierte den Look des Anime so gut wie der kommende Namco Bandai-Titel. Auch in Sachen Sounddesign spielt FighterZ in der Königsklasse mit, wurden doch die japanischen Original-Sprecher und Soundeffekte eins zu eins für dieses Spiel übernommen. Grafisch und soundtechnisch ein wahres Feuerwerk!

Auch Dragon Ball Z ist bei diesem Voting dabei - schaut doch mal rein!

Anime

- Das große Anime-Serien-Voting 2.1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (85 Bilder)

Wenige Kämpfer, mehr Tiefe

Alteingesessene DBZ-Fans könnte es vielleicht etwas stören, dass dieser Ableger weniger als 30 Charaktere enthalten wird. Gerade wenn man diese Zahl mit den mehr als 150 spielbaren Kämpfern aus Dragon Ball Z Budokai Tenkaichi 3 (übrigens ein schöner Name für eine Runde Hangman) vergleicht, wirkt die Ausstattung von FighterZ fast schon dürftig. Doch diese Entscheidung ist in Wahrheit eine Offenbarung für Fighting Game-Fans: Budokai Tenkaichi 3 kopierte zahlreiche Charaktere und änderte lediglich ihr Aussehen. Das Resultat? Ein Kämpfer wie Ultimate Gohan spiele sich exakt wie beispielsweise Super Saiyajin Vegeto.

Dieses Copy & Paste-Prinzip wurde bei Dragon Ball FighterZ glücklicherweise nicht angewandt, im Gegenteil! Jeder der bekannten Prügelknaben besitzt verschiedene Werte, Fähigkeiten und Kombo-Möglichkeiten. So ist Krillin beispielsweise im Kampf ähnlich nutzlos wie im Anime, dafür verteilt der kleine Glatzkopf Senzu Bohnen an seine Mitstreiter und heilt diese damit. Es kommt bei eurer Auswahl also nicht nur auf das Power Level, sondern auch auf die Fertigkeiten eurer Charaktere an. Wer mit drei Kneipenschlägern und ohne Support in den Ring steigt, wird schnell Probleme bekommen.

Senzu Bohnen für alle!

5 weitere Videos

Irgendwas mit Story-Modus

Der Fokus des Spiels liegt glasklar auf dem Multiplayer: Bandai Namco will hier mithilfe der Optik DBZ-Fans und mit einem Core-Gameplay Prügel-Fans gleichermaßen ins Boot holen und möglicherweise den nächsten großen eSport-Titel im Fighting Game-Genre schaffen. Trotzdem wird FighterZ einen Story-Modus bekommen, in dem die Z-Kämpfer einer Armee aus Androiden gegenüberstehen, die wie immer die Erde vernichten wollen. Wirklich viele Informationen gab es nicht zur Geschichte von Dragon Ball FighterZ, da diese aber eh nur die zweite Geige spielt, kümmert uns das nicht wirklich.