Dort angekommen begegnet ihr Colbert, den ihr für eine Quest finden solltet – er und sein Kumpane sind auf Darkspawn gestoßen. Nachdem ihr das Gespräch beendet habt, begebt euch Richtung Stadttor und sprecht mit Aidan, der euch sogleich vom Schmuggler-Problem Amaranthines erzählt. Er erzählt euch von einer verdächtigen Person, den ihr gleich links vom Tor finden solltet. Wenn ihr ihn ansprecht, flieht er und hetzt euch Gegner auf den Hals. Erledigt diese fix und folgt ihm – dieses Katz und Maus-Spiel führt euch einmal quer durch die Stadt und schließlich zum Versteck der Schmuggler. Dieses ist allerdings verschlossen, also geht zunächst zurück zu Aidan, der euch von der Wache erzählt, der den Schlüssel zum Versteck hat. Geht also zurück zum Versteck, erledigt den Schlüsselträger und stattet den Schmugglern einen Besuch ab.

Dragon Age: Origins - Awakening - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 11/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Schmuggler-Plage und weitere Probleme

Eure Aufgabe in der Höhle ist recht simpel: Vernichtet alle Schmuggler und sackt deren Beute ein. Vor besonders kampfstarken Dieben müsst ihr euch nicht fürchten, nur einer von ihnen hat etwas mehr Leben, sollte aber kein Problem darstellen. Habt ihr alle Gegner erledigt, verlasst die Höhle Richtung Gasthaus. Fragt dort den Wirt bei der Bar nach Kristoff, dem verschwundenen Grauen Wächter. Er verrät euch, dass Kristoff ein Zimmer im Gasthaus hatte und überlässt euch folglich den Schlüssel. In Kristoffs Zimmer findet ihr Hinweise auf seinen Verbleib, nachdem ihr euch die Karte genauer anseht: Er ist in die Schwarzmarschen gegangen.

Holt euch nun nur noch das Öl aus der Küche des Gasthauses und schaut euch die Tafel neben der Ausgangstür an – dort findet ihr eine neue Quest. Um den Kindern Geld zu spenden, klickt einfach auf die Tasse neben der Tafel. Nun könnt ihr das Gasthaus verlassen. Geht vom Gasthaus aus nach Osten zur örtlichen Kirche, dort trefft ihr eine alte Bekannte wieder, die ebenfalls eine Quest für euch parat hat. Weitere Nebenquests findet ihr zudem an der Tafel neben dem Eingang der Kirche – nehmt alle an. Eines der Quest solltet ihr nach der Annahme bereits fertig haben – die Spende von Wundsalben. Sprecht die betende Frau neben der Tafel an, um die Quest abzugeben.

Dragon Age: Origins - Awakening - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden26 Bilder
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der Kirche selbst erhaltet ihr weitere Details zu einer der Aufgaben bei der Templerin Rylien direkt am Eingang. Folglich müsst ihr drei abtrünnige Magier in Amaranthine jagen – geht dazu bei Gelegenheit einfach einmal um den Dorfplatz (erkundet dabei auch den Dachlauf im Osten und im Westen!), dann solltet ihr sie alle finden. Der letzte und vierte Magier wartet in einer Gasse links vom Haupteingangstor. Bevor ihr jedoch die Kirche verlasst, nehmt eine weitere Quest von Alma an und begebt euch anschließend erneut ins Gasthaus, dort findet ihr nun eine Nachricht von ihrem Mann.

Dragon Age: Origins - Awakening - Dialog mit einem Darkspawn (Dunkelbrut)9 weitere Videos

Außerhalb des Gasthauses steht Namaya, die Anders von einem Gefäß erzählt, das hier in Amaranthine sein soll. Nach einem Gespräch mit Anders erfahrt ihr, dass es sich dabei um seine Phylactery handelt, die es zu zerstören gilt. Nachdem ihr die neue Quest angenommen habt, geht Richtung Osten der Stadt und nehmt bei der Tafel der Händlergilde sämtliche Quests an, sprecht außerdem mit Mervis, der sich direkt neben der Tafel befindet.

Nehmt anschließend die erste Flasche Gift direkt vom Stand neben der Tafel auf. Geht weiter Richtung Süden, dort findet ihr die zweite Giftflasche bei einem weiteren Händlerstand. Direkt daneben befindet sich außerdem das verlassene Lagerhaus, das wir sogleich betreten, um Anders' Quest abzuschließen. Erledigt die Templer, verlasst das Warenhaus und geht Richtung Westen, auf einem kleinen Tisch solltet ihr die dritte Giftflasche finden. Außerdem könnt ihr gleich die Schmuggler-Quest bei Aidan abgeben. Inzwischen solltet ihr auch allen Blutmagiern begegnet sein, die ihr für die Quest der Kirche braucht – gebt diese am besten auch gleich ab.

Dragon Age: Origins - Awakening - Komplettlösung, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 11/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Norden der Stadt findet ihr die letzte Flasche mit Gift, die entsprechende Quest könnt ihr nun bei Kendrik neben der Tafel der Händlergilde abgeben. Erledigt als nächstes sämtliche Gegner vor den Toren Amaranthines – ihr erkennt anhand eines Quest-Updates, ob ihr alle erwischt habt. Für die letzte Quest (Almas verschwundener Mann) müsst ihr nun auf den Dachlauf im Südosten der Stadt (den erreicht ihr, in dem ihr bei Aidan durch die östliche Tür geht). Am Ende des Dachlaufs findet ihr eine weitere Notiz. Das in der Nachricht erwähnte Haus befindet kurz vorm Eingang Amaranthines, dort wo ihr zur Weltkarte gelangt. Es ist brüchig und drinnen hängt Almas Mann an einem Strick. Gebt die Quest nun in der Kirche bei Alma ab und verlasst die Stadt.

Bevor es nun richtig losgeht solltet ihr Vigils Wacht einen Besuch abstatten, die Ausrüstung eurer Gruppe checken und Voldrik das nötige Geld geben, solltet ihr zu Beginn nicht genügend in der Tasche gehabt haben. Im Osten des Hofs findet ihr zudem Samuel, einen alten Freund von Nathaniel. Dieser erzählt Nathaniel von seiner noch lebenden Schwester, die wir natürlich für ihn suchen werden. Howes Schwester findet ihr schließlich im Westen des Marktplatzes von Amaranthine.

Ihr habt nun die Wahl: Geht ihr zuerst in die Schwarzmarschen, den Vendanwald oder die Knorrenwaldhügel? In jedem Gebiet trefft ihr einen neuen Charakter, in den Marschen einen Krieger, im Wald eine Magierin und im Hügel eine Schurkin – die Entscheidung liegt bei euch. Wir wählen den Vendanwald als unser erstes Ziel.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: