Glitches sind meistens nicht besonders beliebt und schon gar nicht gern gesehen. Es sei denn, sie verschlimmschönern ein Spiel ins Lächerliche, so geschehen bei Ubisofts Assassin's Creed Unity, oder aber, sie passen so perfekt in die Szene, dass es schon wie Absicht wirkt.

Dragon Age: Inquisition - Reden ist Silber, Schweigen ist Glitch

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDragon Age: Inquisition
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 224/2251/225
Der Tevinter Magister Dorian ist schon so ein seltsamer Geselle
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Manchmal sind die Dialoge in einem Spiel einfach nur eine Ansammlung von Banalitäten, die mit der eigentlichen Storyline überhaupt nichts zu tun haben. Oder sie sind so schlecht, dass man sich wünscht, die Protagonisten würden einfach wie in vielen JRPGs üblich einfach nur schweigen. Es heißt ja auch: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Doch in Dragon Age: Inquisition könnte man meinen, das Sprichwort lautet: Reden ist Silber, Schweigen ist Glitch. Denn sprecht ihr mit dem Tevinter Magister Dorian, kommt es bei Biowares Rollenspiel durchaus mal zu einem kleinen Glitch. Dann kann es sein, dass für Sekunden kein Wort mehr gesprochen wird. In dieser speziellen Szene, und bei diesem Dialog passt das Schweigen allerdings so perfekt in die Szenerie, wie die Faust aufs Auge.

27 weitere Videos

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.