Dragon Age: Inquisition - Patch 1.06 mit zahlreichen Verbesserungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 209/2241/224
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

BioWare veröffentlichte für das Rollenspiel Dragon Age: Inquisition den Patch 5, der unter anderem die Stabilität verbessert. Der Patch steht bereits für den PC bereit und sollte auch für die restlichen Systeme verfügbar sein bzw. in Kürze folgen.

Um sich schon einmal vorab über die Verbesserungen und Änderungen zu informieren, wurde der komplette Changelog herausgegeben. Dort sind auch einige PC-spezifische Dinge gelistet.

Der Patch bietet Folgendes:

  • Der Wechsel zwischen Laufen und Gehen wurde korrigiert und funktioniert nun unabhängig von der Framerate.
  • Ein Fehler, der dazu führte, dass Charaktere während des Einsatzes der Fähigkeit “Gegenangriff” Schaden erlitten, wurde behoben.
  • Fähigkeiten wurden so überarbeitet, dass sie nun in Bezug auf den Rüstungswert gegen Angriffe von vorne wie beabsichtigt funktionieren.
  • Die Fähigkeit “Wilder Stier” wurde korrigiert. Von der KI gesteuerte Charaktere stürmen nun nicht mehr über ihr Ziel hinaus.
  • Bindungsmagier haben nun nicht länger sofort eine Barriere, wenn sie auftauchen.
  • Die Schriftgröße der Untertitel kann jetzt geändert werden.
  • Die KI von Bogenschützen wurde verbessert. Sie gehen nun seltener in den Nahkampf.
  • Das beim Speichern des Spiels angezeigte Kartenbild für Elfenmagier wurde korrigiert.
  • Die Verbindung zwischen Gitterqualität und Shader-Qualität wurde aufgehoben. Den Grafikeinstellungen wurde die Option “Shader-Qualität” hinzugefügt.
  • Ein Problem, durch das bestimmte Einsätze ohne direktes Zutun des Spielers vom Kartentisch verschwunden sind, wurde behoben.
  • Ein Absturz wurde behoben, der auftreten konnte, nachdem in der Himmelsfeste ein “Des Taktikers Erneuerung”-Amulett verwendet wurde.
  • Ein Gespräch mit Leliana wurde korrigiert, in dem sie darüber spricht, dass sie gemeinsam mit dem Wächter gegen den Erzdämon gekämpft hat, obwohl in der importierten Dragon Age Keep-Weltlage festgelegt war, dass sie gestorben ist.
  • Es konnte vorkommen, dass nach einem Gebietswechsel keine Bewegungssounds mehr abgespielt wurden. Dieses Problem wurde behoben.
  • Es konnte vorkommen, dass nach einem Gebietswechsel unbeabsichtigt Musik abgespielt wurde. Dieses Problem wurde behoben.
  • Ein Beute-Exploit wurde behoben.
  • Ein Problem, durch das die Quest “Das Steinbruch-Dilemma” unter Umständen nicht abgeschlossen werden konnte, wurde behoben.
  • Der Krypta in der Himmelsfeste wurde ein Gruppenlager hinzugefügt.
  • Bei niedrigen und mittleren Einstellungen konnte es vorkommen, dass einige Stellen der Umgebung plötzlich aufgetaucht sind, während sich der Spieler bewegt hat. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Gamepad-Steuerungsschema kann nun nicht mehr geändert werden, wenn kein kompatibles Gamepad angeschlossen ist.
  • Das Steuerungsschema kann nun auf Maus + Tastatur geändert werden, wenn kein kompatibles Gamepad angeschlossen ist.
  • Das Steuerungsschema kann nun vorübergehend auf Maus + Tastatur geändert werden, wenn kein kompatibles Gamepad angeschlossen ist, sich das ausgewählte Steuerungsschema aber auf ein Gamepad bezieht.
  • Die Stabilität wurde verbessert.
  • Der “Wahrer Mut”-Bonus wirkt sich nun auf alle Gruppenmitglieder aus.
  • Bei Verwendung von SLI/Crossfire konnte es passieren, dass das Gelände geflackert hat. Dieses Problem wurde behoben.
  • Der Fehler, dass Qunari-Inquisitoren die Kampfmagier-Rüstung der Inquisition anlegen konnten, wurde behoben.
  • Nur Einzelspieler: Die Möglichkeit zum automatischen Angriff bei Verwendung von Maus und Tastatur sowie eine entsprechende Tastenbelegung wurden hinzugefügt.
  • Ein Exploit wurde behoben, durch den bestimmte Fähigkeiten mehrmals eingesetzt werden konnten, bevor die Regenerationszeit begann.
  • Ein Exploit bei “Explosiver Schuss” wurde behoben, durch den die Fähigkeit bei indirekten Treffern keine Regenerationszeit benötigte und keine Ausdauer verbrauchte.
  • Wurde im Multiplayermodus ein Gegenstand verwertet, konnte es vorkommen, dass anschließend bei alten Gegenständen das “Neuer Gegenstand”-Symbol angezeigt wurde. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine Option zur Erhöhung der maximalen Zoomstufe in der Taktischen Ansicht wurde hinzugefügt.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.