Executive Producer Mark Darrah verriet in einem Gespräch mit GamesIndustry.biz, dass BioWare an einem reinen Multiplayer-Titel im 'Dragon Age'-Universum arbeitete.

Dragon Age: Inquisition - Multiplayer-Ableger war in Arbeit, Rollenspiel bei EA Access ab 13. November

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 218/2241/224
In knapp zwei Wochen erscheint Dragon Age: Inquisition.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unter dem Arbeitstitel Blackfoot befand sich ein solches Projekt in Entwicklung, das gleichzeitig das erste Spiel mit der Frostbite Engine darstellen sollte. Es befand sich sogar noch vor Dragon Age 2 in Entwicklung, wobei am Ende daraus mehr oder weniger Dragon Age: Inquisition entstand.

Ebenfalls machte er deutlich, dass sich mit der Veröffentlichung von Bethesdas Skyrim alles geändert habe. Oblivion verkaufte sich in etwa 6 Millionen Mal, Skyrim hingegen um die 20 Millionen Mal. Skyrim habe die Sicht auf Rollenspiele komplett verändert.

Skyrim hat im Grunde die Entwicklung von Dragon Age: Inquisition beeinflusst, zumal sich die Erwartungshaltung der Fans im Laufe der Zeit geändert habe. Die Leute werden älter und sie haben weniger Zeit für Spiele. Inzwischen würden sie ganz andere Erwartungen haben, was das Erzählen von Geschichten und die Erkundung der Spielwelt betrifft. Und die Erkundung sei laut Darrah der Bereich, der sich wohl am meisten verändert habe.

Übrigens kann Dragon Age: Inquisition noch vor dem 20. November 2014 auf der Xbox One gespielt werden. Das aber nur, wenn ihr EA Access habt. Laut Electronic Arts soll das Rollenspiel in dem Programm ab dem 13. November 2014 verfügbar sein, auch wenn ihr insgesamt nur sechs Stunden spielen könnt. Aber so habt ihr schon einmal einen Blick auf das Spiel.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.