Dragon Age: Inquisition wird auf der Xbox 360 und Xbox One Kinect-Sprachbefehle bieten, wie Creative Director Mike Laidlaw verriet. Zwar ging er nicht auf Details ein, verglich es aber mit Mass Effect 3.

Dragon Age: Inquisition - Mit Kinect-Sprachbefehlen und definitiv ohne Charakter-DLCs

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 214/2241/224
Insgesamt neun Begleiter wird es in Dragon Age: Inquisition geben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier kann man Kinect etwa nutzen, um die Antworten bei Gesprächen auszuwählen, während sich im Kampf Aktionen aussprechen lassen. Denkbar wäre also, dass man auch in Dragon Age: Inquisition in etwa agieren können wird.

Auch die Unterstützung von SmartGlass wird hinzukommen. Laut Laidlaw müsse das letztendlich natürlich auch Sinn ergeben, aber man wolle mit dem Rollenspiel ein Erlebnis bieten, das man überall mit hinnehmen könne.

Was es definitiv nicht geben wird, sind DLCs mit zusätzlichen Gruppenmitgliedern. Dass man nicht diesen Schritt gehen möchte, machte BioWare schon vor einigen Wochen klar. Laidlaw bestätigte diese Pläne erneut und betonte, dass die Begleiter einfach so tief mit den Spielsystemen verbunden sind, weshalb man diese nicht einfach so hinzufügen könne.

Man müsste also einen Teil von ihnen bereits im Vorfeld auf die Datenträger pressen, was aber wiederum zu Kritik führen würde. Man habe sich daher diesmal dagegen entschieden.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.