Zumindest war überhaupt etwas zu sehen. Dragon Age 3: Inquisition braucht noch eine ganze Weile. Erst im Herbst 2014 könnt ihr Biowares Rollenspiel erleben, auf keinen Fall mehr dieses Jahr. Kein verkrampftes Hinarbeiten auf einen unbedingten 2013-Start, sondern einfach mehr Zeit und Sorgfalt für ein Spiel, dessen Vorgänger nicht so viel Glück hatte.

Dragon Age: Inquisition - Kommt im Herbst 2014, nicht so ganz Open-World, "kein Skyrim-Style"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 221/2241/224
Offener als die Vorgänger wird es, aber erwartet keine Welt wie in The Elder Scrolls.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entsprechend zeigte der erste Trailer noch wenig Handfestes. Dafür einen Auftritt von Morrigan hier, den alten Varric aus Dragon Age 2 inmitten von Flammen und Leichenbergen, dunkle Schlachtfelder, deprimierende Stimmung, bröckelnde Mauern, Gewalt, Krieg, Unwetter. Die Grundstimmung für den Abschluss der Trilogie, mit EAs Haus-und-Hof-Engine Frostbite in der Version 3 als Grundlage.

Dass Dragon Age 3 offener in seiner Weltstruktur werden soll, rutschte schon damals heraus bei der rückblickend recht eilig wirkenden Ankündigung – Bildmaterial existiert bis heute keines aus dem Spiel (bis das so weit ist, werdet ihr noch öfter das nette Artwork hier sehen). Während EAs Pressekonferenz war Bioware-Geschäftsführer Aaryn Flynn nicht um das übliche Anpreisen von „player choice“ verlegen, dafür kennt man Bioware, auch ein „vast open world“ verirrte sich in seine Ansprache. Also eine große offene Welt, wie sie Bethesda sehr mag oder CD Projekt im (vielleicht zeitgleich erscheinenden?) The Witcher 3?

Nicht ganz. Im Forum bremste Biowares "Technischer QA-Analyst" Allan Schumacher die Erwartungen. Die Spielwelt werde "nicht in der Art von Skyrim [aufgebaut sein]", schrieb er, "nur mit größeren und deutlicher geöffneten Arealen". Gut vorstellbar also, dass man wieder auf der Weltkarte hin und her zieht und nun wesentlich mehr zum Erkunden hat, wie es in den Bioware-Klassikern Baldur’s Gate oder Neverwinter Nights funktionierte, aber das werden wir erst in mehr als einem Jahr herausfinden.

Dragon Age 3 legt im Herbst 2014 einen generationsübergreifenden Release hin und erscheint für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Dragon Age: Inquisition - E3 2013 Teaser Trailer26 weitere Videos

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.