Ohne das Kind beim Namen zu nennen, ließ BioWare schon häufiger durchblicken, dass sie bereits an Dragon Age 3 arbeiten. Nachdem der zweite Teil nicht sonderlich gut bei den Fans ankam, geloben sie für das Finale der Trilogie Besserung.

Dragon Age: Inquisition - BioWare spricht über dritten Teil, Skyrim als Inspiration

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 224/2301/230
Dragon Age 3 soll die Unstimmigkeiten des Vorgängers beseitigen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut BioWares Dr. Ray Muzyka könne man die Kritik und Verbesserungsvorschläge von den Fans verstehen und man arbeite auch daran, diese in das nächste Dragon Age einzubringen. Das soll nämlich nicht nur die besten Dinge aus den beiden bisher erschienen Ablegern vereinen, sondern auch viel Neues enthalten.

Die Spielewelt soll sich endlich offener anfühlen, wofür man sich beispielsweise The Elder Scrolls 5: Skyrim angeschaut habe. Man sei überzeugt, ebenfalls solch wunderbare Dinge erschaffen zu können. BioWare habe Skyrim natürlich bereits ["aggressively"] gespielt und man bewundere Bethesda.

Für Dragon Age 3 verspricht wer, die Fans zufrieden zu stellen und sie auch zu überraschen. Muzyka habe in den letzten Wochen Großartiges in Bezug auf Dragon Age gesehen und er könne es nicht erwarten, den nächsten Teil endlich anzukündigen.

Das Ganze klingt also so, als könnte BioWare vielleicht auf ein 'Open World'-Rollenspiel setzen wollen - oder zumindest im Ansatz.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.