Die Arbeiten an Dragon Age: Inquisitionscheinen gut voranzukommen, denn wie BioWares Mark Darrah in einem aktuellen Blogeintrag schreibt, konnte man einen Holiday Build fertigstellen. Und der hat Tradition in dem Unternehmen, denn hier bekommen Mitarbeiter den neuesten Teil der Reihe in spielbarer Form über die Feiertage mit nach Hause.

Dragon Age: Inquisition - BioWare spielt den Holiday Build

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 221/2241/224
Klickt auf den Quellenlink für Bilder aus der Pre-Alpha.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tatsächlich lässt sich bereits hier die Hauptstory von Anfang bis Ende durchspielen und alle Gameplay-Systeme sollen miteinander arbeiten. Man könne Dragon Age: Inquisition laut Darrah also bereits so erleben, wie es gedacht ist.

Im Moment fängt man bei BioWare mit den Sprachaufnahmen an, fügt Musik hinzu, verfeinert die Optik - darunter die Outfits, mehr Bäume, Gesichter, zusätzliche Details in der Welt und weitere Schauplätze. Ansonsten sorge man noch dafür, dass sich jede Klasse unterschiedlich anfühle.

Wie Darrah betont, stellen die Schauplätze einen großen Teil der Inhalte des Rollenspiels dar. Für ihn selbst sei es sehr wichtig, möglichst viele Schauplätze abzudecken, da es nicht nur mehr Möglichkeiten beim Geschichtenerzählen bietet, sondern man außerdem viele verschiedene Dinge zeigen könne. Letztendlich sei dies bei einem Spiel sehr wichtig, das großen Wert auf die Erkundung der Spielewelt lege.

Passendes Material dazu findet ihr im Blog.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.