BioWare Points wird es in künftigen Spielen keine mehr geben. Wie das Unternehmen im offiziellen Forum bekannt gibt, werde man diese, basierend auf dem User-Feedback, nicht mehr unterstützen.

Dragon Age: Inquisition - BioWare Points gehören der Vergangenheit an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 204/2241/224
DLCs lassen sich in Inquisition nur noch mit realem Geld erwerben - das wird auch in künftigen Spielen der Fall sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So wird also bereits das am 20. November dieses Jahres erscheinende Rollenspiel Dragon Age: Inquisition keinen Gebrauch mehr davon machen.

Das bedeutet aber nicht, dass keine DLCs mehr zum Kauf angeboten werden. Statt nämlich auf BioWare Points zu setzen, wird man am PC und Mac in Spielen künftig direkt reales Geld dafür ausgeben können.

Auf den Konsolen wird sich nichts an den Zahlungsmethoden für den Kauf von DLCs ändern, hier bleibt alles beim Alten.

Wer noch immer BioWare Points übrig haben oder weiterhin welche kaufen sollte, kann diese in den unterstützten Spielen nach wie vor verwenden. Das sind Dragon Age: Origins , Dragon Age 2, Mass Effect 2 und Mass Effect 3.

BioWare wollte die Spieler vor der Veröffentlichung von Inquisition darüber informieren, um Verwirrungen zu vermeiden.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.