In Dragon Age: Inquisition wird man Festungen erobern können, wie in einem neuen Preview im Official PlayStation Magazine zu lesen ist.

Dragon Age: Inquisition - BioWare lässt euch Festungen erobern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 221/2241/224
In Dragon Age: Inquisition lassen sich Festungen einnehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sollte man also einen Stützpunkt eingenommen haben, werden dadurch Quests in der Umgebung freigeschalten. Schließlich lassen sich optional eigene Agenten zuweisen, die beispielsweise einen Koloss bauen und damit die Moral der Truppe stärken. Andere Agenten hingegen können in einer Mine eingetzt werden, um so die eigenen Einnahmen zu erhöhen.

Übrigens wurde auch enthüllt, dass die Qunari als spielbare Rasse einer der Hauptgründe sind, weshalb das Rollenspiel auf Ende 2014 verschoben wurde. Ein solcher Einbau wirkt sich etwa auf die Story aus und bringt neue Dialoge mit sich, die erst geschrieben und schließlich vertont werden müssen.

Außerdem war eine vergangene Stellenanzeige ein Thema, mit der ein sogenannter Multiplayer Designer gesucht wurde. Producer Cameron Lee sagte hierzu, dass die Mehrspieler-Komponente in Mass Effect 3 super gewesen sei und man sich daher auch Optionen für Dragon Age: Inquisition anschaue, jedoch noch keine finale Entscheidung getroffen habe. Ein Mehrspieler-Part - in welcher Form auch immer - wird also nicht ausgeschlossen.

Erscheinen wird Dragon Age: Inquisition erst Ende 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4.

Dragon Age: Inquisition ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.