In einem Interview mit NowGamer verriet Lead Designer Mike Laidlaw ein paar neue Details zu Dragon Age 2. Demnach wird man die Spielstände aus dem Vorgänger ähnlich wie bei Mass Effect 2 importieren können, wobei das Ganze wegen des neuen Hauptcharakters Hawke natürlich etwas anders ablaufen wird.

Dragon Age 2 - Spielstandimport möglich, Morrigan wieder mit dabei

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 115/1171/117
Dragon Age 2 wird von euren Entscheidungen aus dem ersten Teil beeinflusst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vielmehr betrachtet es BioWare so, als würde man die gesamte Welt von Dragon Age importieren. Man sieht Dragon Age nicht als eine Geschichte rund um einen einzelnen Charakter, sondern eben mehr als Franchise, bei dem es um einen Großteil der Geschichte und um die gesamte Welt geht, die von den Geschehnissen beeinflusst wird.

Die Entscheidungen eures Origins-Charakters und die Person, die er bzw. sie war, werden Dragon Age 2 beeinflussen. Als Beispiele nennt er: "Wer hat das Sagen in Ferelden? Was passierte mit den Zwergen? Wer regiert Orzammar?" All diese Dinge werden eine Rolle im zweiten Teil spielen.

Was Morrigan betrifft, so erklärte Laidlaw, dass mit dem Witch-Hunt-DLC ihre Geschichte noch nicht vorbei ist. Er wollte zwar nicht viel verraten, jedoch sei Morrigan mit dieser Welt noch längst nicht fertig. Das "Nichts" soll in Dragon Ages 2 übrigens auch wieder auftauchen.

Dragon Age 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.