Das nächste Dragon Age steckt in den Kinderschuhen. Sunless-Sea-Entwickler Alexis Kennedy ist vor kurzem einem geheimen BioWare-Projekt beigetreten und bestätigt nun die Arbeit am neuen Teil der bekannten Fantasy-Serie.

Es wurde ja bereits von einigen Fans vermutet, doch es tut immer gut, bestätigt zu werden. Im Interview mit Eurogamer hat der Entwickler Alexis Kennedy aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt von seiner Arbeit am neuen Dragon-Age-Teil:

Was ich dazu sagen kann ist, dass ich sehr frei an einem separaten Teil der Geschichte des Hauptspiels arbeiten darf. […] Falls ihr meine Arbeit kennt, werdet ihr sicherlich nicht überrascht vom Thema sein. Es passt zu dem, was ich sonst gemacht habe.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Kennedy kümmere sich weiterhin nur um einen kleinen Absatz im Gesamtgeschehen, behandelt jedoch Inhalte aus Thedas, die bisher kaum zur Sprache kamen. Könnte uns also eine Storyline zu den Qunari oder gar zu den Räubern des Wachen Meeres erwarten – ein Piraten-Ring, dem auch die berüchtigte Isabel aus Dragon Age: Origins und Dragon Age 2 angehörte? Das wäre wenigstens zu vermuten, sollte Kennedy tatsächlich an einem Sunless-Sea-ähnlichen Thema werkeln.

Wohin die Reise im neuen Dragon Age gehen wird, deutet bereits das Trespasser-DLC zu Dragon Age: Inquisition an: Mit einem Dolchstoß wird auf das Tevinter-Imperium aufmerksam gemacht; die Heimat vom charismatischen Magier Dorian aus dem letzten Teil. Seid ihr scharf auf alle Gerüchte zu Dragon Age 4, dann klickt auf den Link.

Welche Inhalte würdet ihr euch für das neue Dragon Age wünschen? Gibt es Charaktere, die ihr unbedingt wiedersehen möchtet?