Gestern berichteten wir über ein Adventure-Projekt von Tim Schafers Spieleschmiede Double Fine Productions, das sie über sogenanntes Crowdfunding finanzieren wollen - also durch Fans, Spieler, aber auch interessierte Unternehmen. Möglich wird dies über Kickstarter.com, wo Investoren aller Art Geld spenden können.

Und das haben ganz viele innerhalb der ersten 24 Stunden reichlich getan. Aktuell wurden über 1,2 Millionen US-Dollar eingenommen, obwohl Tim Schafer und seine Mannen (darunter übrigens auch Ron Gilbert) insgesamt 400.000 Dollar benötigten.

Das zusätzliche Geld aber soll zu 100 Prozent in das Projekt inklusive Dokumentation fließen, wie Schafer auf der Kickstarter-Seite schreibt. "Zusätzliches Geld bedeutet, dass es auf mehr Plattformen erscheinen, in mehrere Sprachen übersetzt werden und mehr Musik sowie Stimmen haben kann."

Nicht nur Double Fine zeigt sich von dem Ansturm überwältig, auch das Unternehmen Kickstarter ist hin und weg. Tatsächlich wurde mit dem "Double Fine Adventure" der Kickstarter-Rekord für die größte Summe innerhalb von 24 Stunden und höchste Anzahl an Backers gebrochen. Backers sind die Investoren - im Moment 32,930.

Noch läuft die Aktion 32 Tage, wobei sie gerade einmal seit nur einem Tag online ist. Wer an dem Projekt interessiert ist, ist ab 1 US-Dollar mit dabei. Auch kann man sich mit einem gewissen Betrag gleich eine Kopie des Spieles sichern.