Tim Schafers Studio Double Fine Productions konnte sich die Publishing- und Vertriebsrechte von Costume Quest und Stacking durch einen Deal mit Nordic Games zurückholen.

Double Fine Productions - Tim Schafers Studio erhält einige Publishing- und Vertriebsrechte zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Psychonauts soll nochmals als Retail-Version in Europa und Nordamerika erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nordic Games hatte die Rechte daran nach der Insolvenz von THQ erworben. Gleichzeitig ging Double Fine mit dem Unternehmen eine Partnerschaft ein, um Psychonauts, Costume Quest und Stacking für Windows und Mac als Retail-Fassungen in der ersten Jahreshälfte 2014 herauszubringen.

"Double Fine ist die Kontrolle über ihre eigenen Spieletitel sehr wichtig, und wir werden auch weiterhin daran arbeiten alle hiermit verbundenen Rechte - sofern möglich - 'nach Hause' zu holen", sagt Justin Bailey, Vice President für Business Development bei Double Fine.

"Ich möchte erneut klarstellen, dass wir unabhängige Entwickler darin unterstützen, ihren Vertrieb zu steuern, und wir uns über die Gelegenheit freuen, mit Double Fine zusammenzuarbeiten", so Klemens Kreuzer, Managing Director bei Nordic Games.

Die Wiederveröffentlichung von Psychonauts könnte neues Feuer entfachen. Das Spiel war damals kommerziell gesehen ein Misserfolg, obwohl es sehr gute Kritiken erhielt. Gerade bei den Genre-Fans gilt es als Evergreen und eines der besten Titel seiner Sorte.

Tim Schafer und Co. würden gerne ein Psychonauts 2 entwickeln, aber unter anderem durch den Finanzierungs-Aspekt wurde das bislang noch nicht realisiert.