Tim Schafer, Chef des Entwicklers Double Fine, gab auf der Develop Conference während seiner Keynote bekannt, dass sein Studio an vier neuen Titeln arbeitet. Einige davon werden noch dieses Jahr erscheinen.

Mit den damals vier Prototypen ging man auf die Suche nach Publishern und innerhalb einiger Monate wurden alle vier unterzeichnet. Deshalb arbeitet das Studio jetzt erstmals an mehreren Projekten gleichzeitig.

Um was für Spiele es sich dabei handelt, wollte Schafer nicht preisgeben, aber es sind sowohl Download- als auch Retail-Titel. Dafür stellte er die Personen hinter den Projekten vor.

Lee Petty war Art Director für Brütal Legend und arbeitet an einem der Spiele. „Es sieht wunderschön aus aber auch das Spielen macht Spaß. Die Spielmechanik ist ein bisschen Retro aber gleichzeitig auch neu und aufregend.“

Brütal Legend Lead Programmer, Nathan Marks, führt ebenfalls einen Titel an. „Technisch ist es in vielerlei Hinsicht auf dem neuesten Stand, aber auch zugänglich und sehr interessant“, deutet Schafer an.

Das Dritte wird von Brad Muir produziert, einem der Designer von Brütal Legend. „Er war größtenteils für die Kämpfe zuständig, also bekommt er die Chance an einem Spiel zu arbeiten, welches sich auf die Spielmechaniken konzentriert.“

Das letzte Projekt bekam Tasha Harris, Lead Animator für Brütal Legend. Sie arbeitete vorher bei Pixar und war dort unter anderem Senior Animator für Filme wie Findet Nemo.

An mehreren kleinen Projekten zu arbeiten hat auch noch viele Vorteile erklärt Schafer. Es gibt weniger Kompromisse und die Publisher müssen sich bei neuen Ideen nicht so viel Sorgen machen, da es nur um kleine Budgets geht.

Außerdem äußerte sich Schafer kurz zu den Äußerungen gegenüber Activision CEO Bobby Kotick und erklärte, dass es ein Versehen war. Die Lektion für ihn war: „Ich muss meinen Mund halten.“