Double Fine hat beschlossen, die jährlich Ideenschmiede „Amnesia Fortnight“ diesmal öffentlich durchzuführen. Dafür hat man sich mit Humble Bundle und deren „Bezahl was du willst“-Modell zusammengetan.

Einmal im Jahr schließen sich die Mitarbeiter von Double Fine zwei Wochen lang in kleinen Teams zusammen, um eigene Spielideen zu entwerfen und in einen spielbaren Zustand zu bringen. In der Vergangenheit führte dieser Prozess beispielsweise zu Iron Brigade (Trenched) oder Stacking.

Diesmal wird die Community in das Event mit einbezogen. Insgesamt 23 Ideen stehen zur Auswahl, die vier beliebtesten werden anschließend zu spielbaren Prototypen entwickelt. Um abstimmen zu können, müsst ihr mindestens 1 Dollar bezahlen.

Dafür erhaltet ihr am Ende nicht nur die vier fertigen Prototypen (DRM-frei und als Steam-Key), sondern auch zwei ältere, aus denen Costume Quest und Once upon a Monster wurden. Zudem sind Livestreams geplant und 2 Player Productions wird täglich neue Videos veröffentlichen.

Zu jeder Idee gibt es auf der Humble-Bundle-Webseite ein kurzes Video und eine Beschreibung, bei manchen wird das Spielkonzept zudem noch in einer PDF-Datei näher erläutert.

Momentan haben sich bereits 6.500 User an der Aktion beteiligt und mehr als 41.000 Dollar beigesteuert. Man kann wie üblich selbst entscheiden, wie viel Geld Double Fine, dem guten Zweck (Child's Play) oder Humble Bundle zukommen soll.