Wie Robert A. Duffy, einer der Programmierer des Horror-Shooters Doom 3, erwähnt, soll es für das Spiel einen Ultra-Quality-Modus geben, der die Texturen völlig ohne Komprimierung darstellt. Natürlich würde das wohl ziemlich geil aussehen, dummerweise würde das die Möglichkeit der meisten Standardgrafikarten sprengen, da sich die Textur-Daten eines Doom-Levels auf etwa 500 MB belaufen und somit die Grafikspeicher überlaufen würden.

Deshalb wollen die Entwickler von id den Modus nur für Zocker anbieten, die eine Grafikarte mit 512 MB Speicher oder mehr (ja klar ...) besitzen. Vielleicht finden emsige Tüftler aber dennoch eine Möglichkeit den Modus auch für normalsterbliche Zocker mit Otto-Normalgrafikkarte freizuschalten, auch wenn sie dann bestenfalls vor einer Diashow sitzen dürften.

Übrigens hat Activision bestätigt , dass Windows 98 und Win98 SE-User bei Doom 3 in die Röhre gucken werden, da das Spiel auf diesen Systemen nicht lauffähig sein wird. Es wird also Windows XP oder 2000 benötigt.

Doom 3 ist für PC und seit dem 07. April 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.