Der momentan neben Half-Life 2 wohl meist erwartete Shooter wird frei im Laden erhätlich sein. Das ist das erfreuliche Ergebnis des Tests, den die Prüfstelle Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) an der ungeschnittenen englischen Originalversion des Horror-Shooters vorgenommen hat.

Dem Spiel wurde das Prädikat "keine Jugendfreigabe" verliehen, womit laut Jugendschutznovelle vom 1. April gesichert ist, dass das Spiel nicht mehr indiziert werden kann und somit problemlos für jeden Erwachsenen ab 18 Jahren käuflich ist und frei beworben, vertrieben und rezensiert werden darf. Ein sehr gutes Zeichen für alle Shooter-Fans, muss man sich doch nicht mehr als Aussätziger fühlen, wenn man ein Spiel kaufen will, dass sonst nur auf Nachfrage unter dem Ladentisch hervorgekramt werden darf, wie es ja noch immer mit den beiden Vorgängerversionen Doom 1 & 2 der Fall ist.

Aber wann steht es endlich in den Läden? Ein genaues Datum gibt es nach wie vor nicht, alle Anzeichen deuten aber auf eine Veröffentlichung Anfang August hin, die Xbox Version kommt einige Wochen später.

Doom 3 ist für PC und seit dem 07. April 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.