Doom 3 ist ja inzwischen eines der Lieblingsthemen der Zockergemeinde. Nun ist es endlich draussen und jahrelang angestaute Spiel-, Modifikations- und Tuningtriebe werden daran ausgelebt. Nahezu stündlich warten Fans mit neuen Modifikationen, kleinen Tipps und Verbesserungen auf.

Mit wenig Aufwand könntet ihr bald deutlich flüssiger die Hölle rocken!

Diesmal kommt von der Fansite Doom3.de ein klasse Trick für besseren Spielgenuss auf Mittelklasse-Systemen. Besitzer von PC-Monstern ab 3 Ghz und 1 Gb Ram können getrost weitersurfen, die werden dadurch kaum bessere Performance bekommen.

Noch da? Gut! Denn nun werden wir mal eines der Grundprobleme der heutigen PC-Games beseitigen. Die Nachlade-Ruckler! Gerade auf Systemen mit 512 Mb RAM läuft das Game eigentlich flüssig aber zwischendrin legt es immer wieder mal Denkpausen ein: kleine Zwischenruckler, wenn mal wieder viel passiert auf dem Screen, wenn ein neuer Raum oder eine Cutscene geladen wird.

Der Grund ist: alle Daten des Spiels -also Modelle, Texturen, Sounds, usw.- sind in gepackten Dateien auf der Festplatte gespeichert. Sechs an der Zahl und mit der Endung *.pk4 versehen. Diese befinden sich im Ordner */Doom3/Base/ und das Spiel muss sie vor jedem Level-Start entpacken und laden. Manchmal sogar im Spiel und das kostet CPU-Leistung und Speicher.

Na? Ahnt Ihr schon, was wir als Abhilfe tun werden? Genau! Wir entpacken die Dinger einfach! Das erspart dem System das Entpacken während das Spiel läuft und es ist mordsmäßig interessant für Modder, denn dann liegen alle Spiel-Dateien offen.

Frisch entpackt sind auch alle Spiel-Dateien einsehbar. Schaut nur, wie sich Freund Feuer-Zombie freut!

So gehts:

Öffnet einfach alle 6 *.pk4-Dateien mit WinRAR oder einem ähnlichen Entpacker. Dann entpackt ihr alle Dateien und Verzeichnisse einfach unter */Doom3/Base/ achtet drauf, nicht ein Unterverzeichnis zu viel einzubauen. Am Ende solltet Ihr z.B. ein Verzeichnis namens */Doom3/Base/Sounds/ haben. Danach könnt Ihr die alten *.pk4-Dateien löschen aber es ist vielleicht besser,sie zu behalten, falls ein späterer Patch oder eine Mod ohne diese Dateien den Dienst verweigert. Dennoch müssen die gepackten Dateien raus aus dem /Base/-Ordner oder umbenannt werden, weil das Spiel sonst dennoch lieber selbst entpackt, falls die Dinger noch dort sind.

Zusammengefasst nochmal:

- Sicherstellen, dass Ihr *.pk4 Dateien entpacken könnt (WinRAR!)
- Alle 6 *.pk4-Dateien ins /Base/-Verzeichnis entpacken
- nachher die *.pk4-Dateien umbenennen/löschen oder verschieben

Achtung! Diese Sache verbraucht massenhaft Festplattenplatz! Behaltet ihr die alten gepackten Dateien, so wird euer Doom3 an die 5 Gigabyte groß werden!

Also dann, versucht Euch doch mal an dieser Tuning-Möglichkeit, Ich persönlich habe eine deutliche Verbesserung festgestellt. Yeah!

Doom 3 ist für PC und seit dem 07. April 2005 für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.