Ursprünglich sollte Remember Me Capcoms nächste große Spielereihe werden, doch aufgrund des nicht ganz so großen Erfolgs des ersten Teils wurden die Pläne für einen Nachfolger vorerst begraben. Zumindest Entwickler Dontnod Entertainment arbeitete bereits an der Handlung.

DONTNOD Entertainment - Story für Remember Me 2 steht, Ideen für zweite 'Life is Strange'-Staffel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
Kehrt Remember Me zurück?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Gespräch mit Siliconera verriet Creative Director Jean-Maxime Moris, dass er nicht nur gerne an einem Sequel zu Remember Me arbeiten würde, sondern man auch schon wisse, wohin es mit einem zweiten Teil gehen wird.

Die Haupthandlung sei bereits fertig und man wisse auch schon, was man noch zu der Rezeptur hinzufügen und was man beheben würde. Es wäre ein Spiel, das bereit sei, entwickelt zu werden. Aber die Entscheidung hänge letztendlich von Capcom ab.

Klar ist, dass Dontnod Entertainment momentan viel zu tun hat. Das Studio arbeitet nicht nur an dem Episoden-Spiel Life Is Strange, sondern ebenso an dem Anfang des Jahres angekündigten Vampir-Action-Rollenspiel Vampyr.

Moris zufolge wolle man sich erst einmal auf Life is Strange konzentrieren, zumal man hoffe, auch nach den insgesamt fünf Episoden weiter an der Marke arbeiten zu können.

Man habe bereits Ideen für eine mögliche zweite Staffel, doch auch hier liegt die Entscheidung nicht bei Dontnod. Square Enix müsse letztendlich schauen, wie die erste Staffel von Life is Strange läuft und entscheiden, ob es eine zweite geben soll. Moris macht noch einmal deutlich, dass sich eine zweite Staffel zwar nicht in Entwicklung befindet, diese aber bereits in der anfänglichen Konzeptphase steckt.