Wes Copeland hat den wohl perfektesten Weltrekord für den Automaten-Klassiker Donkey Kong aufgestellt. Insgesamt 1.218 Millionen Punkte erreichte er in der vergangenen Woche.

Als wäre das nicht schon beeindruckend genug – schließlich ließ er damit auch die wahrscheinlich beiden bekanntesten 'Donkey Dong'-Spieler Steve Wiebe und Billy Mitchell hinter sich -, erreichte Copeland seinen Rekord ohne ein einziges Leben zu verlieren.

Perfekter geht es wohl nicht, weshalb der Rekordhalter seinen Rücktritt aus der Szene bekannt gab: "Das wird mein letzter Rekord-Highscore sein… ich glaube nicht, dass ich das Spiel noch höher als das bringen kann."

Donkey Kong - Programmierfehler beendet Klassiker bei Level 22

Schon zuvor hielt Copeland den Weltrekord für Donkey Kong. Letztendlich erreichte er das Ende des Spiels in 3 Stunden und 17 Minuten, wobei er natürlich bis Level 22 kam, der auch als Killscreen aufgrund eines Fehlers in der Programmierung bekannt ist. Weiter geht es zumindest offiziell nicht, wird Mario dadurch doch getötet.

Damit dürfte in gewisser Weise eine Ära enden, und vielleicht auch der Konkurrenzkampf in dem Spiel zwischen Mitchell und Wiebe. Mitchell gilt übrigens als einer der bekanntesten und größten Arcade-Spieler aller Zeiten – neben Donkey Dong und Donkey Kong Jr. spielt(e) er unter anderem Pac-Man, wo er 1999 einen historischen und als erster einen "perfekten Rekord" von 3.333.360 Punkten erreichte.