Tricks und Wissenswertes #1: Chester, Verrückt werden, Boomerang, Bird Cage
Mit den oben genannten Schritten müsstet ihr es, sofern keine zufällig auftretenden Monsterherden oder ähnliches euer Lager überrennen, bis zum Winter schaffen. Hier haben wir aber noch ein paar Tricks, die das Überleben in Don’t Starve ein klein wenig luxuriöser machen.

Grabt mit einer Schaufel Grass und Saplings aus und pflanzt sie dicht zusammenstehend in der nähe eures Lagers. Düngt das Grass nach dem Einpflanzen und schon bald müsst ihr für zwei der wichtigsten Rohstoffe nicht mehr weit laufen.

Wir haben euch zu Beginn zwar geraten, unnützen Kram für den Anfang links liegen zu lassen. Wofür ihr in eurem Inventar aber auf jeden Fall einen Platz frei räumen solltet, ist der Eye Bone. Wenn ihr diesen Knochen mit einem Auge findet und in euer Inventar legt, folgt euch bald darauf eine pelzige Schatztruhe mit Namen Chester. In seine neun Inventarplätze könnt ihr alles reinstopfen, was euch beliebt. Wird er im Kampf angegriffen und erledigt, verstreut er an Ort und Stelle alle Gegenstände. Solange ihr aber den Eye Bone bei euch tragt, wird er euch nach wenigen Tagen wiederfinden.

Don't Starve - Reign of Giants DLC TrailerEin weiteres Video

Verrückt werden

Fällt eure Sanity zu stark, werdet ihr nach und nach verrückt. Dann werden harmlose Rabbits zu Beardlings und geben nur noch Monsterfleisch und Beard Hair. Ihr seht – erst leicht, dann immer klarer – Schattenmonster. Fällt eure Sanity zu weit, greifen euch eure eigenen Fantasiemonster an und bringen euch um die Ecke. Steht ihr nachts am Feuer, kommen außerdem Schattenhände, die es löschen wollen und euch in der Dunkelheit erledigen.

Tretet drauf bevor sie das Feuer erreichen, sonst nehmt ihr ein schnelles Ende. Damit es gar nicht erst so weit kommt, haltet euch an die oben genannten Tipps um euren Sanity-Wert immer hoch zu halten. Habt ihr eine gewisse Routine im Spiel, könnt ihr die Geisteskrankheit auch einsetzen, um taktisch Beard Hair von Beardligns oder Monster Fuel zu ergattern, an das ihr sonst nur schwer heran kommt. Diese Methode ist aber mit Vorsicht zu genießen und nichts für Anfänger.

Boomerang

Nicht zwingend notwendig, aber für die Jagd durchaus praktisch ist der Boomerang. Man kann ihn zehnmal werfen und so Feinde und Beute aus größerer Entfernung erledigen. Er kommt von selbst zum Spieler zurück, jedoch müsst ihr ihn aktiv fangen, sonst erleidet ihr Schaden.

Bird Cage

Baut euch einen Bird Cage und steckt einen beliebigen Vogel (lebendig!) hinein. Nun könnt ihr dem Kleinen alle möglichen Dinge zu futtern geben. Für Meat oder (gekochtes) Monster Meat legt er euch ein Ei, das ihr zubereiten und für alle Rezepte verwenden könnt, für die ihr Eggs benötigt. Füttert ihr ihm Obst oder Gemüse, fallen Seeds aus seinem Käfig in genau dieser Sorte. So könnt ihr in euren Farms gezielt das anpflanzen, was ihr benötigt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: