Seid ihr mit unseren Tipps dann ein ganzes Stück weit gekommen und sterbt, erhaltet ihr Erfahrungspunkte, mit denen ihr sieben spielbare Charaktere für die nächste Runde freischaltet. Wer den Adventure-Mode besteht, hat sogar noch die Chance auf zwei weitere. Jede Figur hat eigene Vor- und Nachteile. Damit euch die Entscheidung leichter fällt, haben wir hier ihre wichtigsten Eigenschaften zusammengefasst.

Wilson

Er ist der erste freigeschaltete Charakter. Mit relativ ausgeglichenen Sanity-, Health- und Hunger-Werten ist er der perfekte Charakter für Einsteiger. Außerdem wächst ihm ein eindrucksvoller Bart, der abrasiert und verarbeitet werden kann. Im Winter schützt er vor Kälte. Gerade für den Anfang ist ein ausgewachsener Vollbart eine große Hilfe beim ersten Schneefall.

Don't Starve - Überlebens-Guide, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 9/171/17
Messer, Gabel, Scher' und Licht...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Willow

Sie ist von Anfang an mit einem Feuerzeug ausgestattet, dem nie das Benzin ausgeht. Dank der stetig währenden Lichtquelle müsst ihr euch unterwegs nicht zwingend um Fackeln oder Lagerfeuer kümmern. Außerdem ist sie immun gegen Feuerschaden. Jedoch ist Willow im direkten Kampf schwächer und ihre Sanity ist deutlich niedriger als Wilsons. Wenn sie verrückt wird, zündet sie wo sie geht und steht ihre Umgebung an. Feuer erhöht ihre geistige Gesundheit wiederum. Aber Vorsicht! Sonst geht euer Lager schnell in Flammen auf.

Wolfgang

Er hat einen besonders großen Hunger. Stillt ihr den, ist Wolfgang stärker, schneller, mental stabiler und kann mehr Schaden einstecken als alle anderen. Wenn sich sein Magen hingegen leert, fängt er bald an zu schwächeln. Je nachdem, wie gut ihr ihn sättigt, verändert sich auch seine äußere Form. Weil der Strongman aber Angst vor der Dunkelheit und Monster hat, solltet ihr ganz besonders auf seine Sanity aufpassen. Die fällt nämlich rapide. Nachts schlafen ist oft unumgänglich.

Don't Starve - Reign of Giants DLC TrailerEin weiteres Video

Wendy

Das kleine Mädchen mit den düsteren Gedanken ist im Kampf schwächer als die meisten Figuren, hat eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann ihre tote Schwester Abigail beschwören. Die Blume im Inventar braucht zwei bis vier Spieltage um sich aufzuladen und dann kann Abigail herbeigerufen werden und steht im Kampf zur Seite. Allerdings verbraucht sie auch einen Teil von Wendys Sanity. Dafür wird die kleine aber weniger schnell von Dunkelheit und Monstern in den Wahnsinn getrieben.

WX-78

Der kleine rostige Roboter hat’s faustdick hinter den Ohren. Er kann nämlich so ziemlich alles essen, ohne Rücksicht auf Verluste. Sogar Monster Meat und verdorbenes Essen machen dem Guten nichts aus und sättigen ihn. Ähnlich wie andere Charaktere im Feuer, nimmt WX-78 aber Schaden sobald es regnet; ein Regenschirm ist also von Vorteil. Wer in der Spielwelt Gears findet oder sich erkämpft, kann den Roboter upgraden und so seine Sanity-, Hunger- und Health-Werte maximieren. Und wird der Gute vom Blitz getroffen, spendet er eine Weile Licht.

Wickerbottom

Die spießige Bibliothekarin hasst verdorbenes Essen; sie verliert dadurch einen großen Teil Sanity. Außerdem kann sie nicht schlafen, um ihren Geisteszustand zu regenerieren. Dafür hat sie aber was im Köpfchen: Sie kann von Anfang an alle Gegenstände aus der Science Machine erstellen, ohne die Maschine dafür zu benötigen. Außerdem kann sie magische Bücher mit unterschiedlichen Kräften schreiben, die den Einsatz von Zauberei vereinfachen und beschleunigen.

Woodie

Nie wieder Sorgen um den Holzvorrat machen! Woodie ist von Beginn an mit einer unzerstörbaren Axt namens Lucy ausgestattet, die zu ihm spricht und Bäume rasend schnell fällt (Vorsicht vor den Treeguards!). Bei Vollmond oder wenn Woody zu viel Holz in zu kurzer Zeit schlägt, verwandelt er sich in den Werebeaver. Er lässt all sein Inventar an Ort und Stelle liegen, ist dafür aber ein starkes, alles vernichtendes Ungetüm. Monster sind dann kein Problem mehr. Holz kann als Bieber rasant zerlegt werden und verlängert die die Dauer der Werebeaver-Phase. Verwandelt sich Woodie zurück, sind Hunger und Sanity meist extrem gesunken. Außerdem muss er all seine Gegenstände wieder einsammeln. Die Vorteile sind also mit Vorsicht zu genießen.

Packshot zu Don't StarveDon't StarveErschienen für PS4 und PC kaufen: Jetzt kaufen:

Wes

Er wird im Adventure-Mode freigeschaltet. Der Pantomime ist nur was für wirklich hartgesottene Spieler, denn er hat weniger Health, Sanity und Hunger als alle anderen Figuren. Zudem leert sich sein Magen auch noch deutlich schneller. Seine besondere Stärke sind die Ballons in seinem Inventar. Das Aufpusten kostet ihn fünf Sanity-Punkte. Dafür platzen sie bei Angriff und fügen den Monstern im Umfeld Schaden zu.

Maxwell

Er ist der eigentliche Gegenspieler und kann, wie Wes, Ausschließlich im Adventure-Mode freigeschaltet werden. Er hat sehr wenige Health-Punkte, dafür wird er nahezu nicht verrückt. Seine Sanity steigt von selbst, so dass Ausrüstung dafür kaum vonnöten ist. Maxwell startet mit einem Dark Sword und Night Armor die er dank seiner beinahe unerschöpflichen Sanity bedenkenlos nutzen kann. Jedoch sollte man im Kampf aufgrund seiner niedrigen Gesundheit trotzdem immer auf der Hut sein. Ähnlich wie Wickerbottom ist auch er mit einem magischen Buch ausgestattet, mit dem er Shadow Puppets herbeirufen kann, die ihm im Kampf zur Seite stehen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: