Capcoms beliebter Dämonenjäger ist wieder da. Dante hat in DmC – Devil May Cry seinen neuen Auftritt und muss sich gegen fiese Gegner behaupten. Obwohl dieser Teil keine Ziffer im Namen trägt, kann man ihn als Devil May Cry 5 bezeichnen. Natürlich ist das nicht ganz einfach, und so kann es passieren, dass man nicht auf Anhieb weiterkommt. Für den Fall gibt es unsere DmC-5-Komplettlösung.

DmC - Devil May Cry - "Home Truths"-Gameplay24 weitere Videos

DmC - Devil May Cry orientiert sich trotz des Reboots spielerisch stark an den Vorgängern. Wenn ihr schon einmal ein Devil May Cry gespielt haben solltet, wird euch vieles gleich vertraut vorkommen.

Schwierigkeitsgrade

DmC - Devil May Cry bietet mehrere Schwierigkeitsgrade aus denen ihr wählen könnt. Die vier höchsten müssen jedoch erst freigespielt werden, indem ihr das Spiel auf dem nächstniedrigeren Schwierigkeitsgrad absolviert.

Trainingsmodus

Wer vollkommen gefahrlos mit den verschiedenen Waffen und Angriffen experimentieren möchte oder in Ruhe seine Kombos perfektionieren will, kann dies in dem spieleigenen Trainingsmodus tun, der sich vom Hauptmenü aus anwählen lässt. Verschiedene Einblendungen helfen dabei, genau nachzuvollziehen, wie jede Attacke zustande kommt.

Die Missionsbewertung

Das Spiel ist in mehrere Missionen untergliedert. Am Ende jeder Mission wird abgerechnet und eure Spielweise wird nach verschiedenen Kriterien bewertet. Je besser diese Bewertung ausfällt, desto mehr Punkte werden euch für eure Verbesserungsleiste gutgeschrieben.

Zu den Bewertungskriterien zählen eure durch verschiedene Techniken in Kämpfen gesammelten Stilpunkte, die Zeit, die ihr zum Abschließen der Mission benötigt habt, die Anzahl an Geheimnissen, die ihr gefunden habt, sowie die Anzahl an Toden und verwendeten Gegenständen.

Missionen wiederholen

Alle Missionen können jederzeit nach erfolgreicher Beendigung erneut gespielt werden. Das lohnt sich vor allem, um nochmal auf die Suche nach Gegenständen zu gehen und eure Bewertung zu verbessern, deren Gesamtpunktzahl an eine Bestenliste online übermittelt werden kann. Dabei nehmt ihr auch alle Gegenstände und Waffen mit, die ihr bisher freigespielt habt, was auch nötig ist, um einige geheime Bereiche zu finden, die vorher noch unerreichbar waren.

Aussehen/Vorteile

Nach erfolgreichem Durchspielen könnt ihr vor Beginn jeder Mission Dantes Aussehen durch das Anlegen verschiedener Kostüme anpassen (ein weißhaariger Dante ist auch dabei ;) ). Außerdem könnt ihr in diesem Menü auch "Superdante" aktivieren. Durch Superdante erhaltet ihr endlosen Dämonentrieb, müsst euch aber dafür mit einem Abzug von 50% auf eure Missionspunktzahl abfinden. Für Einsteiger also eine gute Sache, aber nichts für Highscore-Jäger.

Allerdings stehen euch nicht alle Kostüme und der Superdante von Anfang an zur Verfügung, sondern müssen erst freigespielt werden.

"Sohn des Sparda"-Kostüm: Um Dante ohne Mantel, wie ganz zu Beginn des Spiels, freizuschalten, müsst ihr den "Sohn des Sparda"-Modus einmal durchspielen.
"Superdante": Beendet das Spiel auf dem "Dante muss sterben!"-Schwierigkeitsgrad.

Konzeptzeichnungen

Wer sich für die künstlerische Entstehungsgeschichte interessiert von DmC - Devil May Cry interessiert, kann vom Hauptmenü aus freigespielte Konzeptzeichnungen betrachten. Die unzähligen Bilder setzen verschiedene Bedingungen voraus, die ihr zunächst erfüllen müsst. Ohne Fleiß kein Preis.

Fertigkeitenpunkte investieren und neu verteilen

Außerdem könnt ihr vor jeder Mission eure Fertigkeitenpunkte investieren, welche ihr durch das Sammeln weißer Kugeln und guter Abschlussbewertungen erhaltet. Alle Punkte können sogar jederzeit nach Belieben umverteilt werden. Wählt dafür bei einer Engelsstatue oder vor einer Mission im Fertigkeitenbildschirm eine Fertigkeit an, die ihr verlernen wollt und die ein graues Kästchen vor dem Namen hat und betätigt die Auswahltaste. Der für diese Fertigkeit ausgegebene Verbesserungspunkt wird eurem Konto daraufhin wieder gutgeschrieben.

Waffen

Im Verlauf des Spiels erhaltet ihr immer neue Waffen. Neben euren Standard-Waffen, den Pistolen und Dantes Schwert, gibt es noch zwei weitere Kategorien: Engels- und Dämonenwaffen. Die ersten erhaltet ihr schon sehr früh und diese können euch auch passiv nutzen, da zum Beispiel eine ausgerüstete Dämonenwaffe euch immun gegen einige Dämonenangriffe macht. Auch können einige Gegner, wie der Frostritter, nur durch eine Waffe gleichen Typs verletzt werden.

Dämonentrieb

Im Laufe des Spiels erhält Dante die Fähigkeit, in eine Art Übermodus zu wechseln, in welchem sich seine Kraft verstärkt, seine Gesundheit regeneriert und er mehr einstecken kann. Außerdem verdient ihr mehr Bonusstilpunkte für Kämpfe in der Luft. Dieser Modus nennt sich Dämonentrieb und kann erreicht werden, indem die Dämonentriebleiste durch den Angriff auf Gegner gefüllt wird. Sobald eine Mindestgrenze überschritten ist, kann der Dämonentrieb aktiviert werden und leert daraufhin die Leiste beständig.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: