Zusammen mit neuen Screenshots und Artworks gibt Capcom weitere Hintergründe zu DmC Devil May Cry bekannt. Speziell Dante selbst und seine Waffen stehen im Vordergrund.

DmC - Devil May Cry - Hintergründe zu Dante und seinen Waffen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 78/861/86
Eingefleischte DMC-Fans stehen dem neuen Teil noch sehr skeptisch gegenüber
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Dante im neuen Devil May Cry wird als junger Mann ohne Respekt vor Autoritäten oder der Gesellschaft beschrieben. „Dante weiß, dass er nicht menschlich ist, aber auch, dass er nicht wie die Dämonen ist, die ihn sein Leben lang gequält haben. Gefangen zwischen den Welten, fühlt er sich als Ausgestoßener.“

Weiter heißt es, dass er in diversen Institutionen, Waisenhäusern, Jugenderziehungsheimen und Pflegeheimen aufgewachsen ist, diese aber oft von Dämonen geleitet wurden, was zu Folter und Gewalt führte. Entsprechend wuchs sein Hass auf die Dämonen und solche Einrichtungen. Er versucht zudem immer unerkannt zu bleiben.

Das Schwert Rebellion wurde ihm sein Vater Sparda gegeben, damit er sich gegen die Dämonen verteidigen konnte. Wie er in den Besitz der beiden Handfeuerwaffen Ebony und Ivory gekommen ist und woher sie überhaupt stammen, ist nicht bekannt.

Unbekannt bleibt auch, wann DmC für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen wird. Capcom hat für den von Ninja Theory (Enslaved - Odyssey To The West) entwickelten Titel noch keinen Veröffentlichungstermin verkündet.

DmC - Devil May Cry - Bildmaterial zum neuen Devil May Cry

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (8 Bilder)

DmC - Devil May Cry - Bildmaterial zum neuen Devil May Cry

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 78/861/86
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

DmC - Devil May Cry ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 25. Januar 2013 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.