Das Rollenspiel Divinity: Original Sin wurde erneut verschoben, nachdem es bereits im vergangenen Jahr auf Ende Februar 2014 gesetzt wurde. Ursprünglich sollte es schon im Oktober letzten Jahres herauskommen.

Divinity: Original Sin - Larian Studios verschiebt Rollenspiel erneut

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/29Bild 1/291/29
Divinity: Original Sin verspätet sich etwas.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie die Larian Studios und Daedalic heute mitteilten, benötigt man einfach mehr Zeit. Grund ist das via Steam Early Access gesammelte Feedback, das man nun umsetzen wolle. Als neuer Zeitraum wird der Frühling 2014 genannt, ein konkretes Datum bleibt unklar.

Während dieser Zeit will man weiterhin reguläre Aktualisierungen für die 'Early Access'-Fassung veröffentlichen, um Bug-Fixes, Polishing und aber auch Content-Updates einfließen zu lassen. Darüber hinaus verspricht man einige Überraschungen.

Im Rahmen der Verschiebung veröffentlichte das Studio einen neuen Trailer, der neue Ortschaften zeigt und einen Blick auf Rivellons Landschaften und Kreaturen ermöglicht. Laut den Machern solle man allerdings genauer hinschauen, denn nicht nur die Elemente können die Geschicke eines Kampfes in andere Bahnen lenken, sondern auch das Wetter kann Einfluss ausüben.

Wer Divinity: Original Sin schon jetzt spielen möchte, kann das durchaus tun. Mit 39,99 Euro seid ihr dabei und könnt euch über Steam eine frühe Version herunterladen, die später auf die finale aktualisiert wird. Wie bereits eingangs erwähnt, hilft das daraus entstehende Feedback den Entwicklern. Ihr könnt euch also mit einbringen.

7 weitere Videos

Divinity: Original Sin ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.