Divinity: Original Sin ist ein Rollenspiel der alten Schule, in dem der Spieler enorme Handlungsfreiheit hat und es in jeder Ecke etwas zu entdecken gibt. Da kann man sich schonmal ein bisschen überfordert fühlen, aber keine Sorge – mit unserer umfangreichen Divinity: Original Sin Komplettlösung seid ihr bestens gewappnet für das große Abenteuer!

Divinity: Original Sin - Video Tutorial Part 5 - Koop6 weitere Videos

Abgesehen von den vielen Abenteuern und zahllosen Herausforderungen, denen sich unsere Helden stellen müssen, kommt bei Divinity: Original Sin auch öfter vor, dass das Spiel uns nicht so gut erklärt, wie bestimmte Konzepte funktionieren – in der Charakterentwicklung, Steuerung usw. Deswegen geben wir euch, bevor es losgeht, ein paar allgemeine Divinity Tipps, um euer Abenteuer etwas vergnüglicher zu machen. Anschließend geben wir euch noch ein paar Hinweise darauf, wie die Divinity Klassen sich so spielen.

Allgemeine Tipps und Tricks

- Divinity: Original Sin ist kein Spiel, durch das man hetzen sollte. Die Kämpfe werden besser und unterhaltsamer, wenn man taktisch vorgeht, in so mancher Ecke liegen verborgene Schätze oder sogar Quests, die entdeckt werden wollen. Erforscht, lasst euch Zeit und genießt die Reise.

- Die Klassen in Divinity: Original Sin sind nicht sehr festgelegt – mit jedem Level-Up könnt ihr eure Helden und ihre Begleiter weiter formen und in eine andere Richtung lenken. Es empfiehlt sich, schon zu Anfang Klassen zu wählen, die in etwa eurem Spielstil entsprechen, aber es hält euch z.B. nichts davon ab, euren Zauberer in verschiedenen Zauberschulen zu unterweisen. Das ist im Gegenteil sogar ganz sinnvoll – ein reiner Pyrokinetiker ist zum Nichtstun verdonnert, wenn er auf feuerimmune Feinde trifft, doch wenn er gleichzeitig noch Hydrosophie beherrscht, kann er sich in allen Kämpfen nützlich machen.

- Es gibt keine natürliche Gesundheitsregeneration in Divinity: Original Sin und Tränke sind teilweise rar gesäht. Ihr könnt in Cyseal, sehr bald nach dem Tutorial, einen Charakter als Begleiter anwerben, der Hydrosophist ist, bereits etwas Heilung beherrscht und später noch weitere Heilzauber lernen kann. Es schadet aber überhaupt nicht, wenn auch andere Charaktere in eurer Party heilen können. Waffenknechte können z.B. gleich zu Anfang einen Skill zum Heilen lernen, der sehr viel Gesundheit über zwei Runden wiederherstellt, durch das Attribut Stärke effektiver wird, aber einen langen Cooldown hat – ein toller Skill für Notfälle in haarigen Kämpfen.

- Die Kombination verschiedener Elemente ist eines der schönsten Features in Divinity: Original Sin. Habt ihr erstmal durchschaut, wie die Elemente interagieren, sind teilweise sehr effektive (aber auch gefährliche) Angriffe und Kettenreaktionen möglich. Für den Anfang ist am wichtigsten: Gift, sowohl als Pfütze als auch als Wolke, ist entzündlich – Pfützen und Wolken explodieren und brennen, wenn ihr zum Beispiel einen Feuerzauber hineinschießt.

Öl brennt natürlich auch, Geomanten haben von Anfang an einen Skill, mit dem sie Öllachen platzieren können. Nässe macht Elektrizität und Kälte effektiver, erhöht aber die Feuerresistenz und löscht Brände, sowohl brennende Feinde als auch Objekte und Schwelbrände auf dem Boden. Hydrosophisten können es mit einem Skill regnen lassen. Dabei entstehen auch Pfützen, die man mit Blitzzaubern oder -pfeilen unter Strom setzen kann, was Feinde lähmt, die in den Pfützen stehen.

- Wenn ihr mit der Maus über die einzelnen Werte in eurem Charaktermenü (Standardtaste: I) fahrt, wird euch etwas genauer erklärt, was die Werte tun. Ein paar Dinge allerdings werden in Divinity: Original Sin nicht ganz so gut erklärt. Eines der wichtigsten: Wenn ihr eine eurer Fähigkeiten (wie z.B. eure Waffenskills, Zauberschulen oder auch Handwerk und Stehlen) über einen Wert von 1 steigern wollt, müsst ihr auch mehr Fähigkeitspunkte ausgeben. Um z.B. Waffenknecht von 1 auf 2 zu steigern, braucht ihr zwei Fähigkeitspunkte, dann drei Punkte für die dritte Stufe usw. Habt ihr nicht genug, müsst ihr sparen.

- Divinity: Original Sin macht viel Spaß, wenn ihr es zusammen mit einem Freund spielt, der dann jeweils den anderen Quellenjäger steuert. Eine Sache, die das Koop-Leben etwas leichter macht: Wenn euer Partner ein nicht-interaktives Gespräch startet (das ist eines, bei dem ihr kein Mitspracherecht habt), dann seht ihr den Dialog nur als über den Köpfen schwebender und schnell wieder verschwindender Text. Um besser folgen zu können, öffnet euer Journal (Standardtaste: L) und geht auf den Reiter „Dialoge“. Ganz oben könnt ihr dem Gespräch nun in Echtzeit folgen.

- In der ersten Stadt könnt ihr zwei Begleiter anwerben, einen Hydrosophisten und eine Ritterin. Die beiden schließen sich euch freiwillig an, kosten also nichts und haben auch ihre eigenen Persönlichkeiten und Hintergrundgeschichten. Wenn ihr der Hauptstory folgt, habt ihr bald auch die Möglichkeit, statt einem der beiden Begleiter (Ihr könnt nur zwei Begleiter in der Party haben, einen für jeden Quellenjäger, beschworene Wesen ausgenommen) einen Söldner mit einer anderen Klasse anzuwerben, das kostet euch aber Gold, je höher der Level, desto teurer der Söldner. Jedenfalls solltet ihr nicht wieder in die Wildnis von Cyseal gehen, ohne zwei Begleiter dabeizuhaben – sie machen die Kämpfe deutlich leichter.

- Der Inhalt von Truhen, Fässern, Kisten usw. wird zufällig generiert. Es ist nicht die feine Rollenspielart, aber: Wenn ihr vor dem Öffnen einer Truhe schnellspeichert (Standardtaste: F5), könnt ihr die Kiste öffnen und, falls euch der Inhalt nicht gefällt, schnellladen (Standardtaste: F8)

- Eine ganz andere Herangehensweise an viele Probleme, Quests oder die Welt an sich, offenbart sich, wenn ihr zu Anfang (oder auch später) das Talent „Tierfreund“ wählt. Ein Charakter, der es besitzt, kann sich mit Tieren unterhalten, was einige interessante Möglichkeiten eröffnet. Man begegnet Tieren öfter, als man denken sollte, und oftmals sind sie hilfreich und haben Informationen oder Fähigkeiten, die Menschen nicht haben. Zum Beispiel kann euch die Spürnase eines Hundes recht früh in einem Kriminalfall helfen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: