Nintendo hat’s gemacht, Sega auch, DC schon lange und Marvel sowieso. Disney zieht nun nach und nutzt die Zugkraft der eigenen Marken aus, wirft alle zusammen und bastelt daraus ein kunterbuntes Familien-Actionspiel. Willkommen im Disney Universe.

Disney ist ein Riesenkonzern, und das schon seit vielen Jahren. Das familienfreundliche Image wurde über die Zeit erworben und gepflegt mit unzähligen bekannten und starken Marken, von Captain Jack Sparrow über Hannah Montana bis zu Klassikern wie Micky Maus und Donald Duck. Auch die Pixar-Figuren und neuerdings sogar die Superhelden des Marvel-Universums gehören zum Mauskonzern.

In spielerischer Hinsicht wurden diese Marken zwar schon benutzt, aber ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Dachten sich wohl auch Walts Jünger und lassen im Herbst dieses Jahres ein kunterbuntes Disney-Sammelsurium auf die Konsolen und Computer los.

Disney Universe - Das kunterbunte Disney-Mash-up

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 33/351/35
Sieht auf den ersten Blick irgendwie aus wie Little Big Planet und verspricht, ähnlich charmant zu werden: Disney Universe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alice im Monsterland

Was da auf uns zurollt, nennt sich Disney Universe und ist ein Mehrspieler-Actiontitel für die ganze Famile. Wer bei dem Titel an MMOs wie Lego Universe denkt oder schon mit feuchten Augen auf ein Smash Bros. mit Disney-Figuren hofft, wird aber enttäuscht – trotz des hochtrabenden Namens ist das Spiel doch eher konventionell.

Ihr steuert kleine blaue Figuren, die von der Persönlichkeit her irgendwo zwischen den freundlich-witzigen Lego-Figuren und Ubisofts verrückten Rabbids angesiedelt sind. Disneys kleine Chaoten schlüpfen für ihr Leben gerne in die Verkleidungen berühmter Disney-Figuren und bereisen derart angezogen die unterschiedlichsten Disney-Themenwelten. So tollen also schnell blaue Kerlchen in den Kostümen von Stitch, Tron, Nemo und Pumba durch Alices Wunderland oder Monstropolis aus der Monsters AG.

Packshot zu Disney UniverseDisney UniverseErschienen für PC, PS3, Wii und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Dort warten viele kleine Rätsel, ein paar Plattformhüpfereien und auch die eine oder andere wilde Keilerei auf den Spieler. Oder besser: die Spieler, denn Disney Universe lässt sich zwar alleine spielen, ist aber eindeutig auf chaotischen Mehrspielerspaß ausgelegt. Bis zu vier Spieler wuseln so gleichzeitig durch die Gegend, helfen einander bei den Schalterrätseln und kleinen Knobeleien, kommen sich aber auch gerne bei den Herausforderungen in die Quere oder können sich gegenseitig vermöbeln, wenn der Sinn eher nach etwas kompetitiver Dynamik in der Spielrunde steht.

Disney Universe - Das kunterbunte Disney-Mash-up

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Kinder dürften sich freuen über die vielen bunten Figuren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das bunte Treiben findet ausschließlich auf einem Bildschirm statt. Es wird in einer 3-D-Ansicht präsentiert, bei der sich die Figuren in allen drei Ebenen bewegen können. Laufen die Helden auseinander, zoomt das Spiel automatisch heraus. Die Spieler rennen, hüpfen, hauen und greifen mit ihren kleinen Kerlchen, wobei Disney großen Wert darauf gelegt hat, dass die Bedienung auch jüngere Spieler nicht überfordert. Erfahrenen Spielernaturen wird über ein Kombosystem mehr Komplexität geboten.

Trotzdem wird an jeder Ecke deutlich, dass es ein Spiel für „die ganze Familie“ gedacht ist. Die Rätsel und Aufgaben überfordern nie, ein Hilfesystem zeigt umherirrenden Spielern den Weg und die KI passt sich den Spielern an – so versuchen die kleinen Gegner auch schon einmal, den Helden Fallen zu stellen oder Rätselelemente zu stibitzen.

Crazy Koop-Chaos

Wir waren dabei, als das Spiel erstmals der internationalen Fachpresse vorgestellt wurde, und durften auch zwei Areale selbst anspielen. Insgesamt gibt es davon 54 – drei Areale bilden einen Level, und davon bilden wiederum drei eine Themenwelt. Welten gibt es sechs verschiedene, die genau wie die Charaktere an bekannte Disney- oder Disney-Pixar-Filme angelehnt sind.

Kunterbunt, ansehnlich, mit viel Liebe - ob es auch spielerisch funkt, muss sich noch zeigen.Ausblick lesen

Und es macht wirklich Laune, durchs Wunderland oder die Türenfabrik aus der Monster AG zu tollen. Es geschieht immer etwas auf dem Bildschirm: Die Entwickler haben sich große Mühe gegeben, das Spiel abwechslungsreich zu gestalten und ständig Action und Humor auf die Spieler loszulassen.

Auch der nahtlose Übergang zwischen Kooperation und Klopperei zwischen den Spielern ist gut gelungen und perfekt für eine (Kinder-)Party geeignet. Besonders viel Spaß hatte ich mit den negativen Power-ups wie Zeitbomben oder Vereisung, die auch zwischen den Figuren weitergereicht werden können und für ein noch viel heilloseres Durcheinander sorgen.

Disney Universe - Der erste Teaser zum neuen Disney-SpielEin weiteres Video

Um Langeweile vorzubeugen und einen hohen Wiederspielwert zu garantieren, hat man sich bei Disney einiges einfallen lassen. So gibt es nicht nur innerhalb der Areale etliche Dinge zu entdecken, auch zufällig auftretende „Challenges“ bringen Abwechslung in eigentlich bekannte Levels. Außerdem wird ständig gesammelt und freigeschaltet – über 40 Kostüme wollen verdient und bespielt werden, wobei sich alle nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch in ihren individuellen Fähigkeiten unterscheiden. Beispielsweise haut Stitch stilecht mit einer Ukulele um sich, der kleine Tron hingegen hat andere Tricks auf Lager. Im Laufe der Zeit erfüllen die Figuren dabei immer neue Funktionen und lassen sich obendrein noch verbessern.

Und natürlich – wenig überraschend – die Möglichkeiten für zukünftige DLC-Pakete drängen sich auf. Weitere Kostüme oder Welten schreien quasi danach, auch nach dem Release des Spiels das Erlebnis zu erweitern. Oder warum nicht neue zufällige Challenges, weitere Spielmodi einführen oder Online-Funktionalitäten hinzufügen? Die Möglichkeiten sind da und werden genutzt werden. Doch zunächst muss das Spiel überhaupt erst einmal erscheinen – und ist für das Ende dieses Jahres geplant. Disney Universe soll für Xbox 360, PlayStation 3, PC, Mac und Nintendo Wii auf den Markt kommen.