Disney kündigte mit Playmation eine Mischung aus Videospiel und Spielzeug an, das sich an Kinder richtet, aber dennoch sehr interessant klingt und auch den einen oder anderen Erwachsenen Spaß bereiten könnte.

Disney - Playmation: Videospiel- / Spielzeug-Hybrid vorgestellt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDisney
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
Disney hat nach Infinity einen weiteren Weg gefunden, um Figuren loszuwerden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorab: mit Disney Infinity hat Playmation nichts zu tun, vielmehr dreht es sich hier hauptsächlich um Spielzeug. Kids können quasi tragbare Computer um ihr Handgelenk schnallen, die im Look diverser Marvel-Helden gehalten sind, darunter Iron Man, Hulk und Co., aber auch Star Wars ist mit dabei.

Das Spielzeug, das mit einer Mobile-App verbunden werden kann, erschafft reale Herausforderungen für die Kids. Besitzt man beispielsweise Iron Mans Repulsor, so wird der Spieler von JARVIS während des Abenteuers geleitet.

Währenddessen stehen verschiedene Figuren zur Verfügung, die einen im Kampf unterstützen, darunter Captain America. Gegnerische Figuren hingegen schalten neue Umgebungen und Missionen frei. Die Missionen lassen sich entweder alleine oder mit Freunden bewältigen.

Im ersten Jahr – beginnend ab Herbst 2015 – möchte Disney 16 Figuren auf den Markt bringen. Dazu gehören Captain America, Iron Man, Thor, Black Widow, Hawkeye, Falcon, Ultron und M.O.D.O.K. 120 US-Dollar soll das Starter-Paket kosten, das Irons Mans Gadget, zwei Figuren und zwei sogenannte Power Activators enthält, auf die man die Figuren stellt. Der Preis einer Figur soll bei 15 Dollar liegen.

Der offizielle Trailer zu Playmation lässt nur erahnen, wie das Ganze gespielt wird. Auf YouTube finden sich inzwischen aber Videos von Präsentationen, wovon wir euch eines weiter unten eingebunden haben.

Disney

- Wählt den besten Disney-Klassiker
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (54 Bilder)