Nachdem in der letzten Woche mit Dishonored das neueste Projekt von Arkane Studios (Arx Fatalis, Dark Messiah of Might and Magic) angekündigt wurde, tauchten nun erste Infos in der aktuellen Ausgabe der GameInformer dazu auf.

Dishonored: Die Maske des Zorns - Erste Infos zum neuen Projekt der 'Arx Fatalis'-Macher

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDishonored: Die Maske des Zorns
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 83/841/84
Der erste Screenshot
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach schlüpft man in die Rolle von Corvo, dem "legendären Bodyguard der Kaiserin". In dem Spiel wird Corvo für einen Mord ins Gefängnis gesteckt, den er nicht begangen hat.

Wie ihr in dem Spiel vorgeht, könnt ihr selbst entscheiden. Dabei ist die Rede von brachialer Gewalt oder schleichend aus dem Hinterhalt. Corvo verfügt zudem über übernatürliche Kräfte und kann diverse Gadgets einsetzen.

Unter anderem lässt sich die Zeit anhalten oder man lenkt die Gegner ab, indem man ein Objekt umstößt und sich anschließend in die andere Richtung bewegt. Sogar Ratten lassen sich einsetzen, um Gegner anzugreifen - alternativ kann Corvo auch in die Gestalt eines solchen Nagers schlüpfen, um schnell zu fliehen.

Je nachdem wie man in Dishonored vorgeht, wird dies Auswirkungen auf die Spielwelt haben. Das System dahinter ist allerdings nicht ganz so tiefgründig und wird den Spieler für seine Taten daher auch nicht bestrafen oder ihn gar in eine bestimmte Richtung führen.

Dishonored: Die Maske des Zorns ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.