Abseits der Rennen sollen drei Party-Modi im DiRT 3 Multiplayer für Spaß sorgen. Dabei holten sich die Entwickler etwas Inspiration aus anderen Genres.

DiRT 3 - Roboter und andere Spielereien im Party-Modus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 22/271/27
Die Party-Modi werden in verschiedenen Arenen gespielt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In „Invasion“ müssen Roboter umgefahren und Wolkenkratzer umfahren werden. Beides sind nur Pappkarton-Ausschnitte und für jeden zerstörten Roboter gibt es Punkte. Es kann entweder im Team oder jeder für sich alleine gespielt werden.

„Transporter“ ist das klassische Capture the Flag. Auch hier wird im Team oder "Free For All" gespielt, wobei sich die Position der Fahne und des Abgabepunkts nach jedem erspielten Punkt verändern. Dem Flaggenträger kann man die Flagge durch einen Rammstoß abnehmen.

Der dritte Modus nennt sich „Outbreak“. Fünf Sekunden nach Rundenbeginn wird einer der bis zu acht Spieler infiziert. Dieser muss jetzt andere Fahrzeuge rammen, um sie in sein Team zu bringen. Wer es schafft, zwei Minuten lang nicht infiziert zu werden, gewinnt.

DiRT 3 erscheint am 24. Mai für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

DiRT 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.