Seit einigen Monaten gab es schon keine Neuigkeiten mehr über Die Sims 4. Die Community beschreibt in den Foren des Spiels ihre Sorgen. Viele vermuten, dass die Entwickler sich in Zukunft von der PC-Version wegbewegen wollen und sich nur noch auf die Mobile-Varianten der Lebenssimulation stürzen.

Die Sims 4 für die aktuellen Konsolen im Trailer:

Die Sims 4 - Xbox One und PS4 Offizieller Trailer14 weitere Videos

Diesen Spekulationen haben in den letzten Wochen einige Abgänge bei Sims-Entwickler Maxis noch mehr Kraft verliehen. So verlies beispielsweise "SimGuru" und Community Managerin Amanda Drake bereits im Februar das Team. Nach langem Schweigen meldet sich nun Producer und "SimGuruGraham" Graham Nardone im offiziellen Forum von Die Sims 4 zu Wort und versucht, die Situation aufzuklären. So war die Ruhe mit dem Abgang von Drake gewollt, da die Rolle des Community Managers nicht mehrausgefüllt war. Das Team wollte diese erst wieder besetzen, bevor es zur erneuten Kommunikation zwischen Entwicklern und Spielern von Die Sims 4 kommt.

Keine Sorgen, liebe Spieler!

Doch diesen Plan haben sie nun aber kurz über den Haufen geworfen, weil sie die Unruhe in der Community von Die Sims 4 mitbekommen haben. Graham versichert den Spielern, dass die PC-Version weiterhin sehr erfolgreich ist und das Team auf der EA-Play-Veranstaltung im Rahmen der E3 vor Ort sein wird, um neue Inhalte vorzustellen. Die Kommunikation soll sich in den kommenden Wochen und Monaten wieder bessern, wenn ein Community Manager eingestellt wurde.

Die Sims 4 ist für PC, seit dem 14. November 2017 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.