Mit Die Sims 3 erscheint am vierten Juni der dritte Teil der beliebtesten Lebenssimulation. Wie wir in den letzten Tagen berichteten, fiel Die Sims 3 der Raubkopiererei zum Opfer. Angeblich waren in der letzten Woche bereits 180.000 illegale Kopien im Umlauf.

Die Sims 3 - Nacktpatch geistert durchs Internet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 104/1111/111
Vergesst nicht unseren ausführlichen Testbericht zu Die Sims 3 zu lesen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass das Internet aber nicht nur für illegale Verbreitungszwecke genutzt wird, zeigt ein vor wenigen Tagen veröffentlichter Patch. Bei den Sims ist es so, dass Stellen während dem Duschen, Baden oder Stuhlgang mit Verbpixelungen verdeckt werden. Was könnte für männliche Spieler schlimmer sein, als dieser Pixelbrei bei nackten Sims? Ein Modder namens CyberOps entwickelte den sogenannten No-Censor-Mod, mit dem sich die Verpixelungen deaktivieren lassen.

Die Community ist bereits deftig am Diskutieren. Einige Spieler sind über den Nackt-Patch empört und andere finden ihn sinnvoll, da die Verpixelungen störend sind. Entwarnung für den Jugendschutz: Wer sich den Nackt-Patch installiert, erhält Einblick auf Schaufensterpuppen ähnliche Abbilder. Schon in den Vorgängern konnten die grobpixeligen Stellen deaktiviert werden. Den Nackt-Patch finden Interessierte mit den gängingen Begriffen über die üblichen Suchmaschinen.

Die Sims 3 ist für PC, seit dem 28. Oktober 2010 für DS, PS3, Xbox 360, seit dem 11. November 2010 für Wii und seit dem 25. März 2011 für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.