Die Sims 2 (NDS-Review)
von Anja Rudlaff

Während eines Trips durch die nordamerikanische Wüste strandet ihr in Merkwürdighausen - die wortgetreue Übersetzung von Strangeville -, wo ihr sofort als Manager des einzigen Hotels angeworben werdet. euer Auftrag lautet, aus der lausigen Absteige ein

Wohlfühlhotel zu machen und ganz nebenbei die Geheimnisse der eigensinnigen Einwohner zu lüften. Wer sein Geschick im Umgang mit merkwürdigen Menschen und ausgeflippten Aliens beweisen will, sollte hier unbedingt weiterlesen.

Die Sims 2 - 100 Million Anniversary!9 weitere Videos

Die Sims 2 - Jetzt auch unterwegs simsen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 127/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hotel California Die Sims 2 ist ein Adventure-Spiel mit sozialem Touch. Als Hotelmanager ist es euer Bestreben, das heruntergekommene Hotel zum heimeligsten Haus am Platz zu machen. Das nötige Kleingeld könnt ihr euch durch Einsammeln und Verkaufen von nuklearen Brennstäben, dem Ausstellen von eigens angefertigten Gemälden, Botengängen und Glücksspiel verdienen. Gewinnt die bärbeißigen Bewohner dieser Wüstenei als eure Freunde und ergründet die unheimlichen Ursachen für die eigenartigen Ereignisse in diesem Ort.

Putzen und Pampern
Euer oberstes Anliegen besteht darin,

Die Sims 2 - Jetzt auch unterwegs simsen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 127/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

euer Hotel auf Hochglanz zu polieren, hübsch einzurichten und es für die hoffentlich bald zahlreichen zahlenden Gäste so annehmlich wie möglich zu gestalten. Da der Begriff Manager in den USA für alles Mögliche herhalten muss, gewöhnt euch schon mal an den Gedanken, öfters mit Staubsauger und Putzlappen unterwegs zu sein. Sammelt sämtlichen Unrat, z.B. nukleare Brennstäbe ein. Diese braucht ihr sowieso zur Stromerzeugung, weil ihr sonst innerhalb kürzester Zeit im Dunkeln steht. Neben Kürbissen und anderen Dingen könnt ihr sie auch in die örtliche Währung Simoleons umtauschen. Den Zaster braucht ihr, um euren Gästen Möbel oder auch mal ein Flugticket zu kaufen.

Die Sims 2 - Jetzt auch unterwegs simsen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 127/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dafür danken sie es kleinen Belohnungen. Je mehr Gäste einchecken und bei guter Laune gehalten werden, desto höher steigt das Ansehen des Hotels. Um die Gäste gnädig zu stimmen, müsst ihr also auch noch als seelischer Mülleimer herhalten.

Im Menü Interaktion solltet ihr unter anderem Leute beruhigen, sie trösten oder mit ihnen flirten. Über das Taschenmenü könnt ihr eure Schätze bewundern, oder z.B. den Staubsauger anwerfen und dann gleich mit dem Touchpen Goldringe, Mäuse und diverse Gegenstände aus dem Dreck filtern. Der Punkt Ziele hält fest, welche Aufgaben ihr bis zu welchem Zeitpunkt zu erledigen habt. Unter Beziehungen sind alle

Die Sims 2 - Jetzt auch unterwegs simsen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 127/1311/131
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Personen, euer Verhältnis zu ihnen und deren momentaner Gemütszustand aufgeführt.

An apple a day...
Bei all der Lauferei vergesst aber nicht euer eigenes Wohlergehen. Über Gedankenblasen erfahrt ihr, welche Grundbedürfnisse wie Essen, Schlafen und aufs Klo gehen - ihr entwickelt übrigens einen geradezu beängstigenden Drang zum Duschen - schnellstens zu befriedigen sind. Das liegt womöglich am lockeren Umgang mit den Brennstäben, die ihr ständig herumschleppt. Dann ist Eile geboten, um eure Gesundheitsanzeige zu regenerieren. Ansonsten fallt ihr schnell mal in Ohnmacht, um danach um einige Simoleons erleichtert im Knast aufzuwachen.Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?
Da das Spiel in Echtzeit abläuft, ist es ratsam, Termine einzuhalten, die euch meistens von unwirschen Hotelgästen über das Handy aufgenötigt werden. Sollte die Zeit einmal knapp werden, kann es vorkommen, dass ihr eine Alien-Invasion verpennt. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern macht auch einen schlechten Eindruck...

Aliens und Ratt-A-Dazong
Mit zusätzlichen Minigames könnt ihr euren Geldbeutel füllen. Hier kann man Aliens fachgerecht sezieren, als Superratte Ratt-A-Dazong Verbrechen bekämpfen oder Karten spielen.

Gruppenkuscheln und Fantasytalk
Die technischen Möglichkeiten des DS wurden für Die Sims 2 umfassend ausgenutzt: Beide Screens werden sinnvoll eingesetzt: während auf dem Topscreen das Geschehen abläuft, könnt ihr auf dem Touchscreen nach Belieben agieren. Auch Gemälde könnt ihr hier anfertigen, um sie dann in der Galerie auszustellen. Über das Steuerkreuz wird die Hauptfigur durch Stadt und Wüste gelenkt.

Die b-Taste ist für das Lauftempo reserviert. Mit der x- und y-Taste könnt ihr die Kamera zoomen. Das Mikrofon wird zum Staub wegpusten, zum Singen in der Bar oder beim Song mixen eingesetzt. Die Animationen der comichaften Charaktere und der Sound gehen in Ordnung. Die Musikauswahl ist mannigfaltig.

Die fantasievollen Soundwörter der Figuren untermalen die Interaktionen. Leider ist die Grafik zuweilen ziemlich verpixelt. Ab und zu hängt auch mal eine Lampe vor der Nase, wenn man um die Ecke biegt. Treffen mehrere Figuren aufeinander, kommt es zu Überlagerungen, die manchmal im Gruppenkuscheln enden.