Man muss die Hardware-Anforderungen mit Fortschreiten des Entwicklungsprozesses eines Spiels nicht konstant in die Höhe schrauben - Maxis macht das Gegenteil vor. So ging das Unternehmen mit seiner empfohlenen Konfiguration für Die Sims 2 sogar ein Stück herunter.

Statt eines 700-MHz-Prozessors werden es gar nur 600 MHz sein, um das Spiel vernünftig spielen zu können. WindowsXP -Besitzer sollten 256 MB RAM ihr Eigen nennen, alle anderen Betriebssysteme geben sich mit der Hälfte zufrieden. Bislang sind diese Angaben aber nur Schätzungen und keineswegs fest.

Maxis schaffte außerdem eine kleine Erleichterung: Die meisten Spieler, die schon den ersten Sims-Teil technisch erfolgreich spielen konnten, werden von ihrer PC-Konfiguration her kaum Probleme mit Die Sims 2 bekommen. Sie beziffern diese Menge an Zockern auf 90 Prozent.

Die Sims 2 ist bereits für PC, GameCube, XBox, DS, PS2 & PSP erhältlich und erscheint demnächst für GBA. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.