Der amerikanische Publisher und Videospielehersteller EA und der französische Automobilhersteller Renault haben jetzt einen Vertrag geschlossen, der Die Sims 3 mit Elektroautos ausstattet.

Die Sims - EA und Renault gehen Partnerschaft ein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDie Sims
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Der Renault Twizy Z.E. als Sims-Variante
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Electronic Arts für ihre Sims gerne mal ungewöhnliche Verträge schließen ist ja nichts Neues. So haben bereits zahlreiche Musiker ihre Titel extra in "simsisch" in das Spiel integrieren lassen.

Doch nun rüstet man mit Automobilen nach: Das Elektroauto "Twizy" von Renault ist ab sofort fester Bestandteil der Sims-Welt. Und dieses Abkommen erstreckt sich über fast alle Kontinente. Nur Nordamerika und Australien bleiben von dieser Vereinbareung unberührt.

Der Vertrag gilt für mehrere Jahre, mit Aussicht auf Verlängerung, wenn das Projekt Anklang findet und soll sich auch auf weitere Sims-Versionen erstrecken. Momentan begnügt man sich aber mit einem Downlaod-Content für die Sims 3, dem sogenannten "Electric Vehicle Pack", welches kostenlos zum Downlaod bereit steht und auch Windräder und Solarzellen beinhaltet.

Nach Aussage von EA wird dieser DLC bis zum 01. April 2012 bestehen. Danach läuft der Vertrag zwischen den beiden Firmen fürs Erste aus.

Die Sims 3 - Frische Screenshots zum Release

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (8 Bilder)

Die Sims 3 - Frische Screenshots zum Release

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 2/101/10
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken