Erst in der letzten Woche berichteten wir von einer Klage gegen Electronic Arts, weil die Die Sims 3 Collectors Edition nicht das hielt, was auf der Verpackung versprochen wurde. Ein ähnliches Schicksal ereilt jetzt auch Publisher JoWooD und Entwickler 4Head. Im offiziellen JoWooD-Forum schrieb der User Bluefox111 einen Beitrag, in dem er JoWooD anprangert und einige Inhalte aus der angeblichen Strafanzeige einfügte.

Die Gilde 2 - Spieler stellt Strafanzeige gegen JoWooD

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/42Bild 16/571/57
Ein nicht funktionsfähiger Multiplayermodus gab für einen Spieler Anlass zur Strafanzeige.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er wirft JoWooD Betrug, gewerbsmäßige Wirtschaftskriminalität und unlauteren Wettbewerb vor. So wird auf der Verpackung von Die Gilde 2 ein funktionsfähiger Multiplayermodus versprochen, der bis heute allerdings nicht funktionieren soll. Bluefox111 gibt zudem an, dass JoWooD Patches über Patches veröffentlichte, um der Community-Gemeinde "vorzugaukeln", dass das Spiel und die Community immer gepflegt werde. Und dass schon am ersten Verkaufstag von Die Gilde 2 ein erster Patch veröffentlicht wurde, der alleine 400 Fehler bereinigte, ist für Bluefox111 zu viel des Guten.

Anscheinend wurde die Strafanzeige mittlerweile aus dem Thread gelöscht, da sie nicht aufzufinden ist. Ob es sich also nur um die Fantasie eines verärgerten Spielers handelt oder ein ernsthafter Hintergrund besteht, ist nicht ersichtlich. Der Thread wurde bereits geschlossen.

Die Gilde 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.