Dass Diablo: Immortal bei den Fans nicht gerade für Jubelstürme gesorgt hat, dürfte mittlerweile jedem klar geworden sein. Den Unmut drücken die Diablo-Jünger auch ganz klar unter dem Trailer des Mobile-Games aus. Dieser gehört in diesem Jahr zu den unbeliebtesten Videos auf YouTube.

Das ist der verhasste Trailer zu Diablo Immortal:

Von 4,4 Millionen Aufrufen des Diablo Immortal-Trailers haben sich knapp 660.000 User dazu entschieden, eine Bewertung abzugeben. Der verschwindend geringe Anteil von 24.000 Gamern findet Diablo Immortal gut. 636.000 User haben einen Daumen nach unten gegeben und wollen das Mobile-Spiel damit abstrafen. Mit 96 Prozent negativen Bewertungen liegt der Trailer damit auf Platz 3 der am schlechtesten bewerteten YouTube-Videos im Jahre 2018. Schlimmer war es nur bei zwei Videos, die mittlerweile von der Plattform verschwunden sind. Ein Youtube-Helfer-Video mit dem Namen "Getting Started With YouTube Heroes" und ein
Video des politisch-engagierten Kanals "Dilma Resistente" aus Brasilien.

Bilderstrecke starten
(9 Bilder)

Mobile-Games sorgen für Ärger bei den Fans

Warum ist der Hass auf Diablo Immortal so groß?

Diablo Immortal, das im Rahmen der BlizzCon angekündigt wurde, ist ein reines Mobile-Spiel. Viele Fans hätten sich lieber ein "vollwertiges" Spiel auf dem PC und den Konsolen gewünscht und sind deshalb enttäuscht. Angeblich würde Blizzard an den Interessen und Wünschen der treuen Fan-Base vorbeiarbeiten.

Diablo: Immortal erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.